Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.873 mal aufgerufen
 MAN
djtfb ( gelöscht )
Beiträge:

29.05.2007 19:15
Der "Würzburger"-MAN Zitat · Antworten

Hallo Jungs....und Mädels,

hier mein 1.Projekt nach ca. 20-jähriger Modellbaupause.

Das 1.Foto ist vom Original-MAN, der leider nicht mehr lebt. Der wurde beim dauernden Transport von Granit-Wasserbausteinen u. Schotter total verschlissen.
Ich habe das Modell als Auftragsarbeit für einen befreundeten Spediteur gebaut. Auflieger folgt noch.
Grundlage war der Bausatz von ITALERI.
Aupuffanlage ist scratch-gebaut, ansonsten nur a´ bisserl verfeinert. Musste das Modell quasi im Neuzustand bauen, hab aber leider nicht umhin gekonnt, den Motor etwas zu altern (nur etwas !).
Eine Kleinigkeit sei noch erwähnt, es fehlen 2 Druckkessel, die konnte ich nicht mehr anbringen, da ich erst später merkte, daß das Chassis etwas zu kurz geraten ist. Vielleicht bekomm ich das Modell nochmal zurück und lass mir was einfallen !?

Schaut selbst und urteilt.

Hier das Original:


Und hier das Modell:







Mazzysanna
The Italian Truckie


Beiträge: 1.346

29.05.2007 19:28
#2 RE: Der "Würzburger"-MAN Zitat · Antworten

Hallo Tom!
Hab gerade deine mack angeschaut,und jetz komme nur nach Europa,
und deine modelle weiter zu betrackten!
Die geffält mir genau wi dein aussi!
Der lack sieth echt gut gelungen zu sein(Bild 4).
Ne frage!wi sind die decal enstandan?Hast selber "Produziert"?
Sehr schönes ding!
Ergendwann schaffe auch so was schön zu bauen!Mal sehen!

Bis dan!Floriano!

djtfb ( gelöscht )
Beiträge:

29.05.2007 19:34
#3 RE: Der "Würzburger"-MAN Zitat · Antworten

Hallo Floriano,

danke für dein Kompliment !

Die Decals habe ich nicht selbst gemacht. Die sind von Fa. "Decalprint.de".
Dort bekommt man gute Arbeit für günstiges Geld ! Und schnell sind die auch noch.

Wo kommst du eigentlich her Floriano....klingt italienisch oder ?

Gruß aus Bayern....
...Tom

Christopher ( gelöscht )
Beiträge:

29.05.2007 20:30
#4 RE: Der "Würzburger"-MAN Zitat · Antworten

Amtlich, so muss ein MAN aussehen...

gruß: Christopher

Mazzysanna
The Italian Truckie


Beiträge: 1.346

30.05.2007 00:15
#5 RE: Der "Würzburger"-MAN Zitat · Antworten

Hi!
Jo !Rischtig egraten!Ich komme aus Italien,( SARDINIEN )!
Schöne arbeit wi gesagt!Respeckt!
Bin dann!
Floriano!

Pascal



Beiträge: 450

30.05.2007 08:35
#6 RE: Der "Würzburger"-MAN Zitat · Antworten

Schön und sauber gebaut - Kompliment.

Gruss
Pascal

Gruss
Pascal

www.truckmodels.ch

mansworld ( Gast )
Beiträge:

30.05.2007 13:48
#7 RE: Der "Würzburger"-MAN Zitat · Antworten
Hallo Tom
Habe mir gerade Deinen MAN angeschaut! Die Lackierung und die Decals passen sehr gut zusammen und es ist alles sehr sauber ausgeführt. ich hätte da noch einige Fragen , zb. wie hast Du den Aufpufftopf und den Grill hergestellt?Nach dem Vorbildphoto müsste es sich um einen F90 MAN handeln, hast du da an den Kotflügeln etwas verändert? Die im Bausatz hätten doch genau gepasst, erst ab der F2000 Ausführung müsste man die ändern. Auf den Vorbildphoto scheint das Fahrerhaus in der schmäleren Auführung mit Schlafkabine zu sein. Hierbei müsstest Du die Kabine schmälern insgesammt um 6,6mm.Ist bei dem fertigen Modell natürlich nicht mehr ratsam, zumal hier alles von Grund auf neu gebaut werden müsste und auch die Frontscheibe nicht mehr passen würde. Ansonsten gefällt er mir auch so sehr gut!!
Helmut
djtfb ( gelöscht )
Beiträge:

30.05.2007 16:31
#8 RE: Der "Würzburger"-MAN Zitat · Antworten

Hallo Helmut,

danke für dein Statement !

Nein, an den Kotflügeln ist nix verändert. Ja, das Fahrerhaus ist die Schmalhans-Ausführung (ist meinem Spediteur aber wurscht gewesen, weil der auch breite Führerhäuser im Fuhrpark hatte).

Der Auspuff wurde mit Teilen aus der Grabbelkiste gebaut, die da so rumlagen. Mit etwas spachteln und ärgern, etc. hat´s ganz gut geklappt.
Leider gibt´s den Bausatz ja nicht mehr und bei Faller bekommt man auch fast nix mehr dafür.

Ach ja, es handelt sich um einen F90. Die Seitenreflektoren wurden aus Klarsichtfolie mit aufgeklebter BMF-Folie u. anschließender bemalung mit Glasmalfarbe gefertigt.
Die Decals hab ich drucken lassen bei Decalprint.de.
Leider hab ich die alten Plastikreifen verwenden müssen, aber bei den neuen Bausätzen kommen dann doch die neueren Gummireifen zum Einsatz.

Hoffe, alle Fragen damit beantwortet zu haben. Wollt ihr noch was wissen, dann sagt Bescheid.

Gruß
Tom

Mazzysanna
The Italian Truckie


Beiträge: 1.346

30.05.2007 21:52
#9 RE: Der "Würzburger"-MAN Zitat · Antworten

hallo To!
Trotz plastick sind die reifen doch ok!besser als die von mein Renault!
Nur ist mir gerade aufgefallen das die dritte achse nich ganz am boden hafftet!
Das gleisch ist bei mein Renault!bei mir sind gut ne klappe halbe cm von boden!
hab keine ahnung wiso!Ist bei solche drei achsen normal?
Glaube nich oder?
Bis dann,
Floriano!

djtfb ( gelöscht )
Beiträge:

31.05.2007 07:55
#10 RE: Der "Würzburger"-MAN Zitat · Antworten

Hallo Floriano,

die dritte Achse haftet schon am Boden, aber der LKW steht auf einer Plexiglasplatte. Durch den Blitzer von der Kamera sieht das etwas komisch aus.
Der MAN ist mit einer Edelstahlschraube u. Aluhülse an dieser Plexiglasplatte (am Getriebe geht die Schraube rein) festgeschraubt. Darum kam noch ein Schaukasten mit Spiegelrückwand (von Sora.de - die machen die Dinger nach Maß auf Bestellung - kann ich echt empfehlen !).

Also ich kann dich beruhigen, die 3 Achsen stehen schon am Boden !

Die Reifen sind mit REVELL No.9 Anthrazit-Matt lackiert, geschliffen, an der Lauffläche abgeschliffen u. wieder lackiert.

Ich bau ja lieber australische Road-Trains und amerikanische Trucks, da ich in meiner Jugend (so vor ca. 23 Jahren fast nur Europäer gebaut habe - ca. 35 Stück).
Aber so mancher Euro-LKW würde mich auch reizen. Z.B. Scania R500, Volvo FH16, Daf XF95, Mercedes Actros.
Mal sehen, vielleicht juckt´s mich ja wieder mal in den Fingern !?

Gruß
Tom

S.Oliver



Beiträge: 1.555

31.05.2007 18:06
#11 RE: Der "Würzburger"-MAN Zitat · Antworten

Der MAN ist mir seinerzeit bereits im Wettringer Forum aufgefallen. Einfach schlicht und schön. Ein richtiges alltägliches Arbeitsgerät.
Du schreibst, dass das Chassis zu kurz war für die beiden Druckluftkessel. Scheinbar hattest Du auch Probleme noch ein vollwertiges Ersatzrad unter zu bringen (AMT Reifen?). Da hätten 2 Druckluftkessel vielleicht besser hin gepaßt.
Das soll aber in keinster Weise deine modellbauerische Arbeit schmälern. Ich finde ihn sehr gut gelungen.
Jetzt wird es aber Zeit für den Kipper...


Gruß
Oliver

djtfb ( gelöscht )
Beiträge:

01.06.2007 08:45
#12 RE: Der "Würzburger"-MAN Zitat · Antworten

Hallo Jungs,

ja, das Ersatzrad ist von AMT, aber „vollwertig“, also nicht nur gefaked (außerdem sieht´s doch ganz realistisch aus, oder?) !

Die Druckkessel bau ich vielleicht noch hin, wenn ich das Modell zum Anpassen an den (noch nicht vorhandenen) Trailer wieder brauche.
Da werden die Luftkessel halt dann etwas schmaler.
Außerdem kommt dann noch die Kipperpumpe auf das Getriebe.

Aber nach ca. 23 Jahren ist man halt dann doch etwas eingerostet. Außerdem ist es nicht leicht, ein Modell nach nur 1 Foto und ein paar mündlichen Details meines Bekannten nachzubauen.

Auch sind die Seitenteile des Fahrerhauses geschlossen, anstatt mit Fensterscheiben.
Aber wie schon erwähnt hatte der Spediteur auch solche Fahrerhäuser. Nur dieses 1 Foto zeugt noch von den alten F90 im Fuhrpark.

Heute kommen hauptsächlich neue SCANIA-Züge zum Einsatz, sowie VOLVO und MAN-TGA. Alles Kipper (3-achs u. 2-achs) und Sattel (Hartox-Halpipes u. Alu-Auflieger).

Gruß
Tom

«« MAN ihn blau
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz