Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 983 mal aufgerufen
 Galerie
truckin24 ( Gast )
Beiträge:

02.04.2007 17:50
Trumpeters American LaFrance Zitat · Antworten
Hallo Fire Truck Freaks,

manchmal war es Faulheit, dann wieder keine Lust und oft hatte ich mich über den Bausatz von Trumpeter geärgert.
Jetzt nach über einem Jahr ist der College Park Pumper fertig. Über Ostern werde ich einen ausführlichen Bericht für Modell Fan über dieses Modell schreiben. Und es gibt eine Menge zu diesem Bausatz zu sagen.



Viele Grüße

Klaus

http://www.truckin24.de
Angefügte Bilder:
Trumpeter Fire Truck 184 (Small).jpg  
S.Oliver



Beiträge: 1.555

02.04.2007 18:38
#2 RE: Trumpeters American LaFrance Zitat · Antworten

In Antwort auf:
manchmal war es Faulheit, dann wieder keine Lust und oft hatte ich mich über den Bausatz von Trumpeter geärgert.


Sind das nicht die Tücken, mit denen wir alle zu kämpfen haben
Dafür ist das Ergebnis umso überzeugender. Sieht sehr chic und sauber gearbeitet aus.
Da der Modell-Fan wohl die "Exclusivrechte" an Deinem Baubericht hat, werden wir uns wohl noch ein bischen gedulden müssen, auch wenn´s schwer fällt Der Bausatz läßt bestimmt genug Freiraum für Verfeinerungen.


Gruß
Oliver

John ( Gast )
Beiträge:

02.04.2007 19:30
#3 RE: Trumpeters American LaFrance Zitat · Antworten

Hi Klaus
Sehr schönes perfektes Model. Schade das du nur ein Foto zeigst.
Gruß John

Mustang
Admin
Austrian Connection


Beiträge: 4.775

02.04.2007 20:38
#4 RE: Trumpeters American LaFrance Zitat · Antworten

Hallo Klaus,
ein sehr gelungenes Model,bin schon gespannt auf Deinen Baubericht.
Lg Günter

Timo
Man in Black


Beiträge: 725

03.04.2007 18:51
#5 RE: Trumpeters American LaFrance Zitat · Antworten
"... über den Bausatz geärgert."

Dann mach es doch selbst! Ich wäre jedenfalls sofort dabei.

Über diesen Bausatz habe ich nicht nur Positives gehört. Angesichts dessen, meiner vollen Regale und nicht zuletzt des doch recht hohen Preises, ließ ich den Bausatz bisher im Laden stehen. Andererseits fällt mir jetzt auch keiner ein, wo Ätzteile dabei sind. Von der Kriegslok hat man schon gehört, daß die Gußansätze an den unmöglichsten Stellen sind. Obendrein soll es nicht an Graten mangeln. Was ist denn nun wirklich so schlecht an dem Bausatz? Bei Deinem Unimog war alles ausgesprochen gut durchdacht. Ich denke, daß Du es daher auch besser beurteilen kannst, als andere.
Daß hier noch kein Bericht steht, finde ich auch bedauerlich. So, wie sie auf dem Bild aussieht, sollten die Chinesen sich überlegen, ob sie das Modell nicht für die Packung nehmen. Das sieht ja richtig klasse aus.

Viele Grüße

Timo

truckin24 ( Gast )
Beiträge:

03.04.2007 19:35
#6 RE: Trumpeters American LaFrance Zitat · Antworten

Hallo Timo,

erst einmal danke dafür, daß Dir und auch allen anderen Modellbauern, die sich lobend zu meinem Modell geäußert, selbiges gefällt.
Ich denke, daß ich mit meiner Ansicht zum Thema Modellbau nicht allein stehe, soll heißen, daß für mich Modellbau immer in Richtung Perfektion geht und zwar die Perfektion die sich jeder selbst zutraut. Dann die Perfektion, die seitens der Hersteller schon eingbaut wird oder wie beim Trumpeter American LaFrance an manchen Stellen auch nicht. Du erwähntest meinen Unimog, er war für mich persönlich der Weg in die von mir propagierte Perfektion, wobei ich als "Vorbild" immer in Richtung Tamiya geschaut habe. Hätte ich nach dem Unimog weitermachen können, ich kann Dir sagen daß ich beim Folgemodell noch eins drauf gesetzt hätte.
Was mir persönlich überhaupt nicht gefällt und das trifft auch auf den Trumpeter ALF zu, ist das sogenannte "New Concept". Diese Concept ist ein absoluter Irrweg und hat mit dem klassischen Modellbau überhaupt nichts mehr zu tun. New Concept heißt, schnelles Geld mit wenig Aufwand und der Modellbauer wird's schon fressen, er hat sowieso keine Auswahl.
Selbst die ganz alten AMT / Matchbox, Ertl und andere Modelle waren damals schon besser, als die heutigen Schnellschüsse. Wenn ein LKW - Fahrgestell nicht mehr wie das Original aussieht, was soll daran Modellbau sein ?? Ohne mein eigenes Produkt zu nennen, verweise ich hierbei gerne auf den Büssing 8000 von Revell oder den Krupp Titan, die ebenfalls von mir stammen. Hier hatte ich bei Revell freie Hand und konnte die Modelle so entwickeln, wie ich sie für mein Verständnis von perfekten Modellen gesehen habe.
Die Trumpeter - leute hätten sich diese Bausätze einmal anschauen sollen, anstatt sich an Italeri's "New Concept" zu verwirren.

Mehr zum Trumpeter irgendwann im Modell - Fan

Viele Grüße

Klaus

http://www.truckin24.de

Timo
Man in Black


Beiträge: 725

04.04.2007 18:22
#7 RE: Trumpeters American LaFrance Zitat · Antworten

Hallo Klaus,

es ist nicht nur das, was ich meinte. Klar, beim Büssing sind die einzelnen Teile genauso, wie beim Original. Da gibt es auch nichts, was nur von einer Seite gut aussieht. Ein Beispiel dafür sind die Luftbehälter beim Mack von Italeri. Ich meine aber auch Detaillösungen. Beim Ur-359 gingen die Nähte mitten durch die Schauseite der Hörner. Das Problem habe ich beim Fire-Truck nicht mehr. So könnte man auch beim Bill Signs weitermachen, aber wem erzähle ich das? Eines der besten Modelle überhaupt ist für mich der Dodge L 700, zu öffnende Türen, Vollgummireifen, klappbares Fahrerhaus und Motor sowieso. Da kam lange nichts ran, die International-Hauber vielleicht ansatzweise; für Europa meiner Meinung nach erst Büssing und Krupp. Aber die waren viel zu teuer, auch wenn sie ihr Geld wert waren. Danach fragt aber kein Schuljunge, der sich mal einen LKW neben die(unlackierten) Flugzeuge und Panzer stellen will. Das Ergebnis solch einer Entwicklung sieht man bei den Modellbahnern. Märklin und Roco bauten extrem gute Modelle, die aber viel zu teuer waren, um sie dem Nachwuchs zu schenken. Bleibt der aber aus, kommt, was kommen mußte - die Pleite. Davon werden auch Marktführer nicht verschont. Piko dagegen entwickelte eine einfachere Hobbylinie, die sich auch Einsteiger leisten können. Daneben(!) haben sie ebenfalls absolute Schmäckerchen. Allerdings bringen alle zusammen auch immer wieder echte Neuheiten. Wer hat nun wohl langfristig die besseren Zukunftsaussichten? Das New Concept hat ebenso wie die Snap-Kits durchaus seine Daseinsberechtigung, aber man sollte dann wenigstens für die Fortgeschritteneren komplette Modelle anbieten. Diese Lustlosigkeit werfe ich ihnen sehr wohl vor. Aber die aktuellen Neuheiten lassen zumindest hoffen.

Viele Grüße

Timo

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz