Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 543 mal aufgerufen
 Trailer
S.Oliver



Beiträge: 1.555

08.04.2009 17:03
Nooteboom Pendel X von MAD......Teil 1: Baggerbrücke Zitat · antworten


Seit einigen Tagen liegt ein Teilesatz für den neuen Pendel-X Tieflader von MAD-Modelle in meinem Bastelzimmer.
Da derzeit die Bauanleitung für den Trailer erstellt wird, soll dieser Baubericht als Probebau dienen.
Die Anleitung für die Baggerbrücke ist bereits fertig, und so starte ich auch mit dieser. Im 2. und 3. Teil wird es dann mit dem Schwanenhals bzw. mit dem Achsaggregat weitergehen. Die Bauteile sind nicht nummeriert und müssen anhand der Übersicht zugeordnet werden.
Die Teile an sich sind alle sehr sauber gefräst, teils mit schrägen Kanten, Nuten und Federn sodass sich die Paßform von alleine ergibt. Es ist fast kein Entgraten nötig, lediglich ein leichtes Überschleifen mit Schleifleinen zum Säubern von anhaftenden Spänen ist empfehlenswert.

Teileübersicht für die Baggerbrücke:


Wie klein manche Teile sind, verdeutlicht der Maßstab:




Die großen Bauteile sind ca. 340mm lang




Angefangen hab ich mit dem Befestigen der Längsträger (Teile 2a & 2b). Diese passen dank Nut- und Federtechnik exakt zusammen.


Vor Kopf wird dann Teil 3 angeklebt. Durch die Öffnungen werden die Ösen für die Registerkupplung (Teile 9 & 10) gesteckt und verklebt.



Damit die Bohrungen fluchten, hab ich zur Sicherheit einen Rundstab durch gesteckt.
Oben auf werden 4 Knotenbleche (Teile 11) zur Verstärkung geklebt:


Neben gefrästen Teilen kommen auch einige Evergreen-Profile zum Einsatz.
Diese Vierkantrohre (Bauteil Nr.8) werden durch die quadratischen Öffnungen in den Längsträgern geschoben und verklebt. Zusätzlich werden 8 Knotenbleche (Teile 13) angeklebt. Die Position der Knotenbleche ist auch hier durch ausgefräste Nuten in der Grundplatte vorgegeben:



Weitergemacht habe ich mit den Zurrösen. Auf jeder Seite sind 5 Stück vorgesehen. Je 3 Teile (2x Teil 31 und 1x Teil 32). Diese werden einfach zusammen gesteckt und sind beweglich.


Die Zapfen werden in die Bohrungen der Längsträger eingesteckt. Ich habe sie erst mal bis zum Anschlag trocken eingesteckt:


Mit Hilfe einer beiliegenden Montageschablone hab ich anschließend von der Innenseite des Kastenprofils gegen die Zapfen gedrückt, so dass sie ihre richtige Position finden. Anschließend von hinten einen Tropfen Kleber auf die Enden geben.



Weiter gemacht hab ich mit der Front der Baggerbrücke, wo später der Schwanenhals angesetzt wird.
Mit den Teilen 22, 23 und 24 wird dieser Bereich zusammen gesetzt. Die abgeschrägten Kanten der Teile 23 und 24 sollten nach vorne zeigen.


Aus jeweils 2 Teilen (34 und 35) entstehen die beiden Bauteile, wo später der Schwanenhals eingehangen wird.


Da mir hier noch nicht die endgültige Montageposition klar ist, stelle ich diesen Arbeitsschritt mal zurück.

Die seitlichen Flanken der Baggerbrücke werden durch diese Profil-Träger begrenzt. (Je ein Satz dieser profile pro Seite):


Die Paßform der Bauteile ist selbsterklärend. Nuten in der Grundplatte bestimmen die korrekte Lage. Auf der Innenseite werden sie mit den Vierkantrohren verklebt.




Sind die Träger montiert, werden diese beiden Gitterrahmen eingeklebt.


Die Gitterrahmen werden so eingeklebt, dass ihre stufenartige Ausfräsung nach oben zeigt. Dort werden später noch Holzbohlen eingelegt.


Zum Schluß wird der mittlere Kasten noch mit einer Platte verschlossen. Ausgefräste Konturen auf der Innenseite geben auch hier die genaue Position vor.


Die ganze Konstruktion ist jetzt schon äußerst verwindungssteif und belastbar.

Bis auf ein paar wenige Details, ist die Baggerbrücke fast fertig. Der Bau geht sehr zügig von der Hand und die Paßgenauigkeit ist hervorragend. Bis jetzt brauchte ich kein Teil nacharbeiten.


Heute hab ich weitere Detailarbeiten erledigt. Erst mal hieß es Evergreen Profile zuzuschneiden. Ich denke mal, dass diese später fertig geschnitten dem Bausatz beiliegen.

Das Tiefbett besitz beidseitig Auszüge, mit denen sich das Tiefbett verbreitern läßt. Aus Evergeen Vierkantrohren werden die benötigten Teile zugesägt. Leider ist das 4,8mm Vierkantrohr nicht sonderlich maßhaltig. Es ist etwas verformt und die Kanten sind etwas eingefallen. Scheint ein generelles Problem bei diesem Profil zu sein, da auch meine eigenen nicht besser waren .
Die Auszüge entstehen aus 3,2mm Vierkantrohr. Außen- und innenseitig werden sie mit Frästeilen verschlossen.


Durch die quadratischen Öffnungen im Rahmen werden die Abschnitte aus dem 4,8mm Quadratrohr durch gesteckt, mit Hilfe der Montageschablone positioniert und anschließend verklebt.




In den großen Vierkant werden dann die Auszüge eingesteckt. Danach wird von innen noch ein Stopper angeklebt, damit die Auszüge nicht heraus fallen. Diesen Arbeitsschritt werde ich aber erst nach dem Lackieren ausführen, damit die Farbe nicht die Teile verklebt.



Dann wurde es richtig interessant. Es folgte die Arbeit, auf die ich mich schon so sehnsüchtig gefreut hatte
22 Winkel aus 0,88er Rundstab sollten gebogen werden. Das ging doch wider Erwarten erstaunlich gut


Danach einen Schenkel auf richtiges Maß bringen und am Rhmen in den vorgegebenen Bohrungen verkleben.
Abwechselnd einmal nach oben und einmal nach unten gebogen.



Als letztes hab ich die Verkleidung für dieRadmulden in Angriff genommen. Die Teile 14, 15, 20 und 21 werden mit 0,75x1mm Evergreen Profil bestückt.


Und hier mal lose aufgelegt (noch nicht verklebt!):











Gruß
Oliver

Scania-V8 ( gelöscht )
Beiträge:

08.04.2009 22:29
#2 RE: Nooteboom Pendel X von MAD......Teil 1: Baggerbrücke Zitat · antworten

Hallo Oliver

Wo her bekommt man eigentlich die MAD-Modelle?
Bitte um Adresse danke.

Gruss

Timon

fogdwella
Kiwi Trucker


Beiträge: 1.808

08.04.2009 23:22
#3 RE: Nooteboom Pendel X von MAD......Teil 1: Baggerbrücke Zitat · antworten

Fantastic so far...Ken..

Cheers from down under.Ken..
From out of the mist and into the fogg
http://s163.photobucket.com/albums/t290/chewchewnz/

MichaelR ( gelöscht )
Beiträge:

09.04.2009 00:15
#4 RE: Nooteboom Pendel X von MAD......Teil 1: Baggerbrücke Zitat · antworten

Ab Samstag nächster Woche soll es den bei Nooteboom im Shop, Modelltruck und Parts und http://www.mad-modelle.de geben. Adresse in Frankfurt Bornheim steht auf der Homepage, dazu Email Kontakt.

Gruß
Michael

bluepug ( gelöscht )
Beiträge:

09.04.2009 18:37
#5 RE: Nooteboom Pendel X von MAD......Teil 1: Baggerbrücke Zitat · antworten
Hallo Oliver

Danke, das Du uns am Bau von diesem Trailer teilhaben lässt. Die einzigen Argumente welche dagegen sprechen mir dieses Modell zu kaufen, sind a) der Preis und b) meine Fähigkeiten.
Über den Preis brauchen wir nicht zu diskutieren. Der ist, wie ich finde, gerechtfertigt. Man bedenke die ganzen Entwicklungskosten und so weiter.

Werde aber den Bau von Deinem Modell weiter beobachten.

Gruss
Ralph
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor