Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 1.190 mal aufgerufen
 Galerie
Little Airwolf



Beiträge: 302

13.08.2006 18:55
TLF 8/18 auf Unimog U 1300L Maßstab 1/24 von Revell Zitat · Antworten

Nachdem ich für unsere Ortswehr den RW 1 baute, kam von dort gleich die Anfrage ob ich bereit wäre das TLF auch zu bauen.
Nun habe ich schon für August die nächste Modellankündigung der Wehr und werde dies bauen, es handelt sich um ein LF 16 auf Mercedes-Benz Fahrgestell.
Zum Original:

Die Tanklöschfahrzeuge (TLF) der 8/18 Reihe sind als schnelle und wendige Fahrzeuge konzipiert worden.Der Löschwasservorrat des TLF beträgt 1800 l.
Das TLF ist geländegängig, allradgetrieben und somit hervorragend geeignet für den Einsatz im Gelände, auch wegen der großen Bodenfreiheit von 44 cm.
Als Antriebsaggregat dient ein 6-Zylinder Dieselmotor mit einer Leistung von 124 kW (168 PS).
Das zulässige Gesamtgewicht des Fahrzeuges beträgt 7,49 t.
Zur Ausstattung des Fahrzeuges gehören mehrere Schläuche, verschiedene Strahlrohre, Umluftunabhängige (Pressluftatmer) Atmungsgeräte, der sogenannte Schnellangriff (flexibler Schlauch).
Es gehört weiter zur Ausrüstung, Warnschilder, 4 Ersatzmasken und
4 Ersatzflaschen für die Pressluftatmer. Einfache technische Werkzeuge (Brechstange, Motorkettensäge) sind auch auf diesem Fahrzeug zu finden.


Zum Modell:
Beginnen sollte man wie in der Anleitung beschrieben mit dem Motor (6-Zylinder Diesel). Dann kommt der Rahmen, nach dem entfernen von Grat (ist nicht mal wenig), kann der Zusammenbau von statten gehen. Jetzt geht es Schritt für Schritt, die Bauanleitung ist übersichtlich und es sollte daher keine Schwierigkeiten beim Zusammenbau geben. Wie schon zu Beginn geschrieben das Modell hat sein Alter also keinen fantastischen Bausatz erwarten, Grat ist ohne Ende zu entfernen. Es gibt beim Zusammenbau der Fahrzeugkabine keinen Unterschied zum RW, wer also diese Feuerwehrfahrzeuge bauen will sollte seiner Ortswehr einen Besuch abstatten, aber lieber vorher mal anfragen. Für den Spritzling der Innendetails hätte Revell besser anderes Plastik genommen, auf metallic deckt unsere gute alte Farbe nur schlecht. Der weitere Zusammenbau ist wieder ein Kinderspiel.
Zur Farbgebung:
Ich wollte eigentlich ein Fahrzeug der Feuerwehr Trier bauen und so auch die Bemalung machen, doch die Decals sind genau so alt wie das Modell. Leider überstanden die Decals von Trier nicht den Prozess des Einweichens und diese später verarbeiten zu können. So wurde schnell umdisponiert und ein Fahrzeug der FF Bad Oeynhausen im Modell nachgestellt.
Fazit:
Ein nicht einfach zu bauendes Modell, schon auf Grund des vielen Grades was sich an den Spritzlingen befindet. Es ist nicht als Anfängermodell geeignet.
Preis/Leistungsverhältnis ist auch nicht besonders, da meiner Ansicht viel zu teuer.
Aber was wurde in der letzten Zeit nicht alles Teuerer.











Gruß
Little Airwolf

John ( Gast )
Beiträge:

13.08.2006 19:14
#2 RE: TLF 8/18 auf Unimog U 1300L Maßstab 1/24 von Revell Zitat · Antworten

Hallo Little Airwolf
Schöne Unimogs. Besonders dieser ist sehr detailgetreu nachgebaut und gefällt mir sehr gut. Ich möchte die beiden Beiträge von dir wohl in die Galerie schieben da du sie unter Bauberichte gepostet hast, ich hoffe das ist ok.
Gruß John


Little Airwolf



Beiträge: 302

13.08.2006 19:36
#3 RE: TLF 8/18 auf Unimog U 1300L Maßstab 1/24 von Revell Zitat · Antworten

@ John,
alles klar.

Gruß
Steffen

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz