Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.793 mal aufgerufen
 US Trucks
Timo
Man in Black


Beiträge: 725

17.06.2007 18:00
K100 Fünfachser Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

einer spontanen Idee folgend habe ich mich gestern mal über meine Schrottkisten hergemacht und zwei K100 herausgezogen. Die bekam ich mal mit einem größeren Posten Schrott. Eigentlich waren sie gar nicht mal schlecht gebaut, aber auch der Antstrich ist massive Handwerksarbeit. Nachdem ich sie zerschnitten und neu zusammengegklebt habe, ist dies das vorläufige Ergebnis:



Es ist gut, daß Revell den Truck neu rausgebracht hatte; noch besser ist es, wenn man noch ein paar Flachdächer da hat. Für die Kabine werden wohl neue Teile verwendet. Auch die Räder werden gegen Trilexfelgen ausgetauscht. Der Rest ist reines Recycling.
Fragt mich nicht, was es mal werden soll! Ein Aussie fällt aus. Dazu fehlt mir das richtige Armaturenbrett. Ein Logger wäre vielleicht eine Idee - gibt es aber schon so ähnlich. Vielleicht setze ich eine Winde hinten drauf und lasse ihn in Kanada oder Südamerika fahren. In letzterem Fall hätte ich noch größere Freiheiten beim Einsatz der Teile. Aber warten wir es ab. Wenn Ihr gute Ideen habt, dann immer raus damit!

Viele Grüße

Timo

S.Oliver



Beiträge: 1.555

17.06.2007 19:29
#2 RE: K100 Fünfachser Zitat · Antworten

Du willst uns jetzt also weiß machen, dass das da so gewollt ist nach dem Zerschneiden und wieder zusammen Stückeln. Kann ja jeder sagen. Gibs zu: Du hast Dich vertan und die fünfte Achse ist zufällig da gelandet.
Was das mal werden soll würde ich allerdings auch mal gerne wissen.

Gruß
Oliver

S.Oliver



Beiträge: 1.555

17.06.2007 19:30
#3 RE: K100 Fünfachser Zitat · Antworten
Wie wärs mit einem Mobilkran?



Gruß
Oliver

Ravemobile ( gelöscht )
Beiträge:

17.06.2007 20:06
#4 RE: K100 Fünfachser Zitat · Antworten

Hallo Timo
Tolles Projekt!
Zwei Anregungen von mir:
- Fahrerhaus kürzen (so auf 86" oder was es da bei KW gab)
- Erste Vorderachse etwas nach hinten versetzen- ist irgendwie bei allen Ami-Vierachsern so gelöst

Von den Maßen so wie dieser K100 in Euro-Spezifikation, auch wenn er nur 6x4 ist :


http://public.fotki.com/modeltrucks25ths...ri-spec-02.html

Sieht zwar komisch aus, ist aber so...
Viel Spaß
Volker

BIG AL



Beiträge: 335

17.06.2007 21:56
#5 RE: K100 Fünfachser Zitat · Antworten

Hi Timo
So schlecht ist das Ding gar nicht. Die Idee ist sehr gut, mal was Ausgefalenes. Ich würde das Monster nach Alaska verfrachten, und mit einem Tieflader oder flatbad versehen. Als Ölbohrfahrzeug ist es ideal.

Schöne Grüße
Arnd

John ( Gast )
Beiträge:

17.06.2007 23:01
#6 RE: K100 Fünfachser Zitat · Antworten

Hi
Ein Modell von Timo Das ich das noch erleben darf Stell doch mal die Feuerwehr im Hintergrund vor.
Gruß John

Timo
Man in Black


Beiträge: 725

18.06.2007 00:16
#7 RE: K100 Fünfachser Zitat · Antworten
Hallo,

und ob Du dast erleben darfst! Mehr noch, ich habe ein bischen rumgespielt und einfach mal das Design eines Aussies geklaut, den ich für einen der schönsten halte. Ob es dann wirklich so wird, bleibt dahingestellt. Aber ich will erstmal sehen, wie es werden könnte:



Die Hinterachse ist eigentlich bei allen Schwerlastern etwas nach hinten gelegt. Das geht hier nicht so ohne weiteres, weil die Räder dann nicht mehr unter der Trittleiter durchschwenken können. Auf dem s/w-Foto ist die zwar etwas modifiziert, aber das geht mir hier zu weit, weil ich ihn dann nochmal auseinander nehmen müßte. Ein verkürztes Fahrerhaus hatte ich zwar auch erst in Erwägung gezogen, wollte aber auch mal das Gegenteil durchspielen und habe ihm Spoiler verpaßt. Die vom Sleeper des Freightliner FLD sollten da passen.
Ich finde, daß das auch nicht schlecht aussieht. Aber es steht noch nichts fest. Mir fehlt auch immer noch eine plausible Hintergrundgeschichte. Allerdings wäre ein Südamerikaner in Privathand, die das alte Ding verhätschelt und aufmotzt, weil er ihr ein und alles ist, vielleicht nicht die schlechteste.

Viele Grüße

Timo

Mazzysanna
The Italian Truckie


Beiträge: 1.346

18.06.2007 10:48
#8 RE: K100 Fünfachser Zitat · Antworten

Hallo timo!
Beim sooooooooo viele achse,konnte vieleischt so was in frage kommen!
Für welsche dienste benutz werden kann,ist alleine deine entscheidung!In Africa,könnte mann mit so was leute helfen!
So ein teil könnte mal als Big ambulance benutz werden,oder al labör,Für vorschung zweche!
Sind nur idee!
Wer weiss,vieleischt findest du ergendwas passend!
Bis dann,
grüße
Floriano!

Angefügte Bilder:
K100 LONG LONG!.jpg   K 100 LONG CAB!.jpg   Kenworth 2!.jpg   kw_k100_mayflower.jpg  
Timo
Man in Black


Beiträge: 725

29.06.2007 19:01
#9 RE: K100 Fünfachser Zitat · Antworten

Hallo,

ich habe mal etwas an meinem Kenny weitergebaut. Dabei ist das eigentlich zuviel gesagt, denn ich habe nur weiter am Konzept gearbeitet.





Ob es ein Aussie wird, steht immer noch nicht fest. Ein entsprechender Rammschutz ist jedenfalls schon dran. Vorher hatte ich auch den vom Aussie-Scania ausprobiert. Aber der wirkte zu gespinstig vor der massiven Hütte. Der vom Western Star sieht da schon besser aus. Allerdings reicht der auch sehr weit runter - mal abwarten. Auch die Luftfilter entsprechen in ihrer Anordnung der der Falschfahrer. Aufgrund der besonderen Bauart, wäre das alles aber auch auf der "rechten" Straßenseite denkbar. Die Tanks stammen ebenfalls vom Scania. Sie sind recht klein. Für Amerika würde das vielleicht noch in Ordnung gehen. Bei einem Langstreckenfahrzeug müßte allerdings noch ein Tank auf den Rahmen gestellt werden. Da könnte sich mit den Luftfiltern, Druckkesseln und Auspuffrohren direkt so eine Art Schwerlastturm ergeben. Ob die Winde dann wirklich drauf kommt weiß ich noch nicht. Sie stammt wie der Staukasten von KFS.
Den Hinweisen entsprechend habe ich die Achsen nach hinten gesetzt. Dazu gehörte auch, die Griffstangen von den Auftritten zu trennen und auf der jeweils anderen Seite wieder anzukleben - so wie auf dem Vorbildfoto.
Auf Fotos von Vierachsern war die erste der Hinterachsen immer eine Liftachse. Das kennt man ja auch vom Pete-Wrecker. Deshalb bekommt so eine Achse auch ein eigenes Schutzblech. Hier könnte das allerdings anders sein, weil alle drei Achsen angetreiben sind. Da muß ich noch etwas nach Vorbildern suchen. Für entsprechende Hinweise wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße

Timo

plastiktruck



Beiträge: 1.698

30.06.2007 12:09
#10 RE: K100 Fünfachser Zitat · Antworten

naja sieht doch schon ganz gut aus . Wird der nun Schwarz weiß oder ist das erstmal eine Farbprobe. Der Bullbar sieht doch gut aus davor. Bin schon auf weitere Bilder gespannt.

Heiko grüßt aus der Plastikkiste....
... denn daraus wird auch mal ein Modell


im Bau:
Scania R730 8x4 Heavy Haulage Tractor



John ( Gast )
Beiträge:

30.06.2007 13:16
#11 RE: K100 Fünfachser Zitat · Antworten

Hi Timo
Bleibt der so schwarz? Also jetzt noch das grün drauf und auch noch die Linien das wird viel Arbeit. Die Tanks find ich egal ob US oder AUS zu klein. Auch die "Witteleitbleche" hinter der Kabine wollen nicht so richtig überzeugen Das ist ein Truck und keine 52
Gruß John

Timo
Man in Black


Beiträge: 725

08.07.2007 21:55
#12 RE: K100 Fünfachser Zitat · Antworten

Hallo,

in den letzten Tagen bin ich mal wieder zum Bauen gekommen. Dabei entstanden die Luftfilter nach australischem Vorbild (An dieser Stelle mein Dank für die Bilder!). Die Luftfilter dafür stammen von einem Pete. Sie wurden zerschnitten und so zusammengesetzt, daß die Ausgänge unter der Kabinenhalterung liegen. Die kann dadurch aufgeklappt bzw. ausgewechselt werden. Das beendet die Diskussion um Aussie oder Ami, "nackt" oder mit "Wagnerblechen" (Wagner, John! Ehrlich jetzt, paß doch mal auf!). Auch sonst entwickelt sich der Truck wieder mal zu einem echten Konglomerat aller möglichen Bausätze. Wer genau hinsieht, entdeckt sogar etwas Büssing. Schließlich habe ich auch die Bullbar etwas gekürzt, damit er nicht überall im Gelände aufsetzt. Wie man sieht, macht etwas Zeitungspapier aus den gehaßten Revellreifen richtig pralle Schmuckstücke. Die Felgen werden noch ausgetauscht, wenn ich die Trilexfelgen da habe. Die Resinteile sind wieder weggeflogen. Dafür hat er jetzt eine größere Reichweite.







John hatte mir angeboten, ein Rechtlenker-Armaturenbrett abgießen zu lassen. Wer könnte das machen, und wer hätte Interesse an solch einem Teil?

Viele Grüße

Timo

Timo
Man in Black


Beiträge: 725

09.07.2007 18:24
#13 RE: K100 Fünfachser Zitat · Antworten

Hallo,

schaut mal, was mir heute begegnet ist.

http://cgi.ebay.com/KENWORTH-K104-COE-RE...1QQcmdZViewItem

Ich finde, der paßt gut zum Thema. Der Preis ist natürlich jenseits von gut und böse. Kennt vielleicht jemand den Bausatz?

Grüße, Timo


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
djtfb ( gelöscht )
Beiträge:

16.07.2007 10:11
#14 RE: K100 Fünfachser Zitat · Antworten

Hallo Timo,

ich hab noch ein Rechtslenker-Armaturenbrett bei mir rumliegen.
Aber leider brauch ich das Ding z.Zt. für meine Kenny.

Das Teil ist von Auslowe. John kann dir das sicher besorgen !?
Falls nicht, meld´ dich nochmal, ich bestell demnächst wieder in Aussie-Land und kann dir eins mitbestellen !

Gruß
Tom

plastiktruck



Beiträge: 1.698

17.07.2007 18:22
#15 RE: K100 Fünfachser Zitat · Antworten

Lese grad ihr wollt im Aussi Land bestellen? Vielleicht kann man ne sammelbestellung machen habe nur leider keinen Katalog von den Teilen dort oder gibt es einen Link außer Kfs. die Aussieteile liefern ?

Heiko grüßt aus der Plastikkiste....
... denn daraus wird auch mal ein Modell


im Bau:
Scania R730 8x4 Heavy Haulage Tractor



Pascal



Beiträge: 450

18.07.2007 10:22
#16 RE: K100 Fünfachser Zitat · Antworten

@Timo Diesen K104 gibts hier etwas günstiger http://www.scaleautomobilia.com.au/trucks.htm

Gruss
Pascal

Gruss
Pascal

www.truckmodels.ch

Timo
Man in Black


Beiträge: 725

18.07.2007 20:45
#17 RE: K100 Fünfachser Zitat · Antworten

Hallo,

die Seite ist mir bekannt, sieht alles recht gut aus. Leider habe ich mal sehr schlechte Erfahrungen bei Jaymar gemacht. Nun soll man ja nicht gleich alles verallgemeinern, aber hat da schon mal jemand Erfahrungen gesammelt?

Viele Grüße

Timo

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz