Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.523 mal aufgerufen
 Airbrush, altern, kleben, spachteln, schleifen, lackieren, usw...
John ( Gast )
Beiträge:

27.11.2007 13:27
Revell Airbrush Anfängerset Zitat · Antworten
Finger weg
Erschlagt mich nicht aber ich möchte heute das Anfängerset von Revell vorstellen Lacht nicht wir haben alle mal so oder ähnlich angefangen. Das Set kostet von 30-54(!) Euro und beinhaltet die Farben rot, blau, silber, schwarz, weiss, gelb, Luftschlauch mit Adapter, Druckluftdose und eine Airbrushpistole die den Namen nicht verdient. Das Set ist zum reinschnuppern gedacht ob einem das Hobby liegt. Ich finde das ist reine Abzocke und der Spaß am Hobby wird hier zunichte gemacht. Die Pistole ist von sehr niedriger Qualität und die Prozedur mit der Druckluftdose ist auch nicht das wahre. Die Pistole lässt sich nur schwer reinigen und wenn die Farbe erst eingetrocknet ist hat sich die Sache erledigt. Ich kann jeden nur empfehlen der sich mit dem Hobby Modellbau beschäftigen möchte sich eine vernünftige Pistole und Kompressor zu kaufen oder man nimmt halt Sprühdosen.

Mazzysanna
The Italian Truckie


Beiträge: 1.346

27.11.2007 14:17
#2 RE: Revell Airbrush Anfängerset Zitat · Antworten

Hallo john!
Nie zuvor hast du so viel recht gehabt,wi jetz mi tdiese beitrag.
Was du sagst über diese set,deine bewertung,also alles
entsprischt nur die wahrheith.Hab selber denn fehler gemacht,
und hab nur geld von fenster weg geschmissen.Einfach müll.
Allse was ich damit lackiert bekommen habe ist den ramhen auf meine Actros von DHL.
Danach war alles reif genug und das müll heimer kennen zu lernen.
Lieber bisschen mehr geld ausgeben,aber mehr freude an das produckt haben.
Grüße
Floriano.

Scania-fan ( Gast )
Beiträge:

27.11.2007 16:27
#3 RE: Revell Airbrush Anfängerset Zitat · Antworten

Hallo John

Da hast du recht die Airbrush Pistole ist wircklich nichts wert
und zum putzten ist sie so wieso den grössten Quatsch.
Bei uns in der Schweiz kostete das set 75 CHF.

Gruss Timon

Little Airwolf



Beiträge: 302

27.11.2007 16:38
#4 RE: Revell Airbrush Anfängerset Zitat · Antworten

Hi John,
kann Dir nur zustimmen.
Leider jedoch begehen einige diesen Fehler recht oft, sonst hätte Revell dieses "tolle" Set schon vom Markt genommen.
Nichts gegen die Möglichkeit Anfängern hiermit vllt. den Einstieg leicht zu machen, aber hochgerechnet auf die Flaschen und der Spritzpistole die nur für große Flächen taugt, eine reine Geldverschwendung.

Die Pistole kann ich nehmen wenn wie o.g. nur große Flächen lackiert werden, feine Striche versuche ich bergebens damit hin zubekommen.

Gruß
Steffen

Mustang
Admin
Austrian Connection


Beiträge: 4.775

27.11.2007 17:21
#5 RE: Revell Airbrush Anfängerset Zitat · Antworten

Hallo John,
stimme Dir voll zu,allein schon bei den Druckluftdosen bekommt man kein gleichmässiges Ergebniss auch wenn man sie ins warme Wasserbad stellt.
Lg Günter

John ( Gast )
Beiträge:

28.11.2007 14:55
#6 RE: Revell Airbrush Anfängerset Zitat · Antworten

Hallo
Ich dachte ich setze das Set mal rein weil mittlerweile doch ein paar Jugendliche hier eingeloggt sind. Der Preis zielt ja wohl auch geradezu auf das Tachengeld nur bekommt man leider nicht viel dafür. Aus euren Reaktionen schliesse ich das ihr den Mist auch mal gekauft habt. Ich habe für das gleiche Set übrigens 69DM bezahlt. Der Inhalt hat sich bis heute nicht geändert. Ich möchte nicht wissen wieviele durch dieses Set vom Modellbau abgeschreckt wurden. (Ich bin damals auf Dosen umgestiegen)
Gruß John

Little Airwolf



Beiträge: 302

28.11.2007 16:06
#7 RE: Revell Airbrush Anfängerset Zitat · Antworten

@ John,
dass ist ja eben das Problem an der Sache.
Ich verstehe manchmal nicht warum man solchen Schrott verkaufen kann? Liegt wohl daran das man den Menschen mit fast allem Verführen kann. Sei es wie es sei.

Revell sollte langsam mal einen Schritt nach vorn machen und endlich mal dieses Set vom Markt nehmen.

Ich habe damals mit einer Badger 150 begonnen und mit Druckgasflaschen, war immer wieder "aufbauend" wenn man lackiert hat und man keinen Druck mehr hatte. Also einfach einen alten Kompressor bei ebay gekauft, heute gibt es ja dort auch schon gute und preiswerte mit Airbrush. Solch hat sich ein Kumpel von mir zugelegt der ist begeistert.

Nur wie wollen wir es anfangen den Kids odwer Neueinsteigern sich dieses nicht kaufen zu lassen?

Gruß
Steffen

Magirus-fan ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2007 16:27
#8 RE: Revell Airbrush Anfängerset Zitat · Antworten
Hallo,

@ John: Ich lackiere bis jetzt auch immer noch mit den Dosen. Habe bis jetzt auch noch kein Airbrush gehabt.
Mein Freund bekommt in nächster Zeit auch ein Airbrushset (aber nicht das von Revell!).
Ich habe mir es auch schon des öfteren überlegt, mir so ein Teil anzuschaffen, da man doch bessere Lackierungen als mit der Dose hinbekommt. Mal sehen, wie zufrieden mein Freund dann mit dem ist.
Aber wenn ich mir ein Airbrushset kaufe, dann sicherlich nicht das von Revell!!

Gruß Philip
John ( Gast )
Beiträge:

28.11.2007 16:31
#9 RE: Revell Airbrush Anfängerset Zitat · Antworten

In Antwort auf:
Nur wie wollen wir es anfangen den Kids odwer Neueinsteigern sich dieses nicht kaufen zu lassen?

Hi Steffen
Mit solchen postings Revell ist eine Firma die Geld verdienen möchte und so lang diese Sets gekauft werden werden die auch auf dem Markt bleiben.
Gruß John

FraFi ( Gast )
Beiträge:

28.11.2007 16:42
#10 RE: Revell Airbrush Anfängerset Zitat · Antworten

In Antwort auf:
Ich habe mir es auch schon des öfteren überlegt, mir so ein Teil anzuschaffen, da man doch bessere Lackierungen als mit der Dose hinbekommt.


das sehe ich anders!! Mit Autolack (bzw. Tamiya-Lack) aus der dose kann ma viel besser und auch schneller Lackieren, als mit einer Airbrush.

Ich Nutze meine Airbrush nur für feine Lackarbeiten und nicht zum Lackieren einer Karosserie oder LKW-Hütte!!

Frank

Little Airwolf



Beiträge: 302

28.11.2007 17:17
#11 RE: Revell Airbrush Anfängerset Zitat · Antworten
Es steht doch hier völlig außer Frage wer mit welchen Lackierutensilien die besten Ergebnisse schafft, ob es nun FraFi mit Autolack ist oder meine Wenigkeit mit einer Airbrush.
Hier geht es darum mal etwas für den Nachwuchs zu tun, damit dieser nicht auf das Zeug anspringt und es sich zulegt.

John hat schon Recht, wer von uns weiß den wieviele sich schon wegen diesem Set vom Modellbau losgesagt haben.

Wer weiß vllt. ist es mal an der Zeit Revell das mitzuteilen, wenn es genügend sind passiert vllt. auch mal was.Ist wahrscheinlich ein Hirngespinst von mir, aber einen Versuch wäre es wert. Wer wenn nicht ein Modellbau-Forum könnte die besser machen?

Es sind ja schließlich wir die die Erfahrung im Umgang mit der Airbrus/Dose usw. haben.

Also überlegt es euch mal, eine kleine Unterschriftenaktion kann ja keinem Schaden.

Gruß
Steffen
bluepug ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2007 19:38
#12 RE: Revell Airbrush Anfängerset Zitat · Antworten
Hi Leuts

Also ich würde die Aktion sofort unterschreiben. Denn ich hab mir auch das Super Set gekauft. Aber für mehr als nur grosse Flächen lackieren (und danach eine halbe Stunde Reinigen) taugt das Set wirklich nicht. Es ist schade, dass die Leute so über den Tisch gezogen werden. Sie denken nicht soweit, dass wenn sich eine(r) so ein Set zulegt und nicht überzeugt ist, sprich es als Schrott (mehr ist es nicht) empfindet, vielleicht auch keinen Bausatz kauft.
Ich hab mir kurze Zeit später eine halbwegs anständige Airbrushpistole zugelegt. Aber momentan lackier ich mit der Dose, weil ich mir erst noch einen Kompressor anschaffen möchte.

Also zum Thema Unterschriften sammeln. ICH BIN DABEI.


Gruss Ralph
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz