Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 3.649 mal aufgerufen
 Euro Trucks
Seiten 1 | 2
mansworld ( Gast )
Beiträge:

20.01.2008 21:20
Magirus 310D16 FLL Transeuropa Zitat · Antworten

Hallo Forumsbesucher, Mitglieder und Interessierten meines Modells
Wie angekündigt zeige ich hier ,in Fortsetzung des Kabinenbaus , den Bau meines Modells , eines zweiachsigen Pritschen-LKW`s mit luftgefedeter Hinterachse. Von diesem habe ich ein Originalprospekt ersteigert und somit möchte ich dieses Fahrzeug nachbauen. Also mal kein "Baubulle". Aber der kommt auch irgendwann mal noch.........!
Zuerst mal den Rahmen angefertigt, welcher im vorderem Bereich aus einem IVECO-Rahmen genommen wurde, da hier zumindest die Aufnahmepunkte des Motors stimmen könnten?! Dann ermittelte ich die Fahrgestelllänge vom Originalmaß 8,40 m. die Luftfederung entnahm ich von einer MAN-Zugmaschine. Die Hinterachse wurde entsprechend umgebaut.

Der Radstand beträgt 4,80m im Original (das sind bei 1/24 genau 20cm) Der Tank ist auch von einem MAN Bausatz, die Luftkessel habe ich aus Rundmaterial angefertigt und der Batteriekasten stammt vo Iveco. Im Frontbereich habe ich die Stoßstange fixiert um die Aufnahmepunkte für das Fahrerhaus anbringen zu können. Auch ist bereits ein Luftfilterelement angebracht, ein zweiter kommt noch. Hinter der Hinterachse brachte ich noch die Ersatzradhalterung an , sowie die Anhängerkupplung an der Quertraverse, welche vom Anhängerbausatz stammt. Die Rahmenbreite wurde genau nach Originalvorgabe(769mm) gefertigt.


Nun zu Karstens Motor. Diesen hat er mir freundlicherweise mit sämtlichen Anbauteilen aus dem Bausatz Magirus360M19 von Italeri abgegossen. Somit ist mir auch der Bau dieses Modells möglich, denn sonst müsste jedes Mal ein solch seltener und teurer Bausatz geplündert werden. VIELEN DANK KARSTEN!!!! In diesem Modell ist allerdings kein Turbolader verbaut. Es handelt sich um die Saugerversion dieses Zehnzylinders, welcher damals 305 PS leistete. Dennoch wurde er als 310 am Typenschild verkauft. Also müssen die Ansaug und Abgasleitungen geändert werden. Dazu half mir ein Bild von einem 8-Zylinder Motor. (zu sehen sind diese Prospekte in meinem Bauberichtzur Kabine)

Die Ansaugleitungen entstanden aus Profilmaterial und wurden, wie zu sehen ,mittels Wärme gebogen und mit Streifenprofilen ergänzt.Luftblasen und Spalten wurden mittels Wachsspachtel verschlossen.

Hier bereits in seine endgültige Position gebracht


Auch die Leitungen für die Auspuffrohre sind soweit schon vervollständigt, sodaß sie Anflanschteile passen.


Hier schon mal mit aufgesetzter Kabine ohne Frontgrill. Man sieht, wie eng es hier mit dem Magirus-Motor zugeht

Von Hinten zu erkennen, die Fahrerhauslagerung und das Getriebe.

Hier ergibt sich schon mal ein Gesamteindruck vom späteren Modell

Natürlich sind auch hier die Räder nur aufgesteckt und noch nichts endgültig montiert. Bei einem solchen Scratchbau muß man sehr oft und sehr viele Stellproben machen, denn hier passt erst mal garnichts und alles muß entsprechend angefertigt und angepasst werden. Doch wenn man später ein solches Resultat vor Augen hat, dann kann man mit Freude an den Weiterbau gehen.
Also, erstmal viel Spaß beim Betrachten, bis später!
Helmut

Fichtenflitzer


Beiträge: 327

20.01.2008 22:35
#2 RE: Magirus 310D16 FLL Transeuropa Zitat · Antworten

Hi Helmut,
der sieht schon sehr gut aus.

bis dann Stefan

Globetrotter 72 ( gelöscht )
Beiträge:

20.01.2008 23:50
#3 RE: Magirus 310D16 FLL Transeuropa Zitat · Antworten

Lieber Helmut

Das Staunen geht weiter!

Dein Oldi-Magirus nimmt Formen an, und was für welche!!!
Der Rahmen mit der Kabine sieht schon beeindruckend aus.

Ich werde drann bleiben

Gruss
Stefan

FraFi ( Gast )
Beiträge:

21.01.2008 10:51
#4 RE: Magirus 310D16 FLL Transeuropa Zitat · Antworten

Hallo Helmut,

sehr sehr interessantes Projekt wieder von dir. Die Kabine ist ja schon mal sehr fein geworden. Auch der Rahmen macht einen sehr sauber gebauten Eindruck.

ich bleibe am Ball.

Frank

KAWIT ( Gast )
Beiträge:

22.01.2008 21:40
#5 RE: Magirus 310D16 FLL Transeuropa Zitat · Antworten

Hallo Helmut,

das mein 500. Beitrag Deinem Magirus TE mit dem Herzen aus meinem Keller gewidmet sein könnte, habe ich zum Zeitpunkt des Abgusses mir auch nicht träumen lassen.
Toll, wie Du die verkümmerte Getriebehinterkante restauriert hast.
Du Überraschst mich mit der Luftfederung des Modells. Was ist der denn für ein Baujahr? Kriegt der dann auch eine Wechselpritsche? Äusserst interessant ist auch Dein "Multi-Media-Modell" Ich zähle am Rahmen bisher 9 Farben und auch Resinteile.
Das ist wieder Modellbau auf höchsten Niveau gepaart mit einem Fahrerhaus, das ohnehin in seiner Einmaligkeit schon Lust auf mehr macht.
Ich bin brennend darauf gespannt ,das Modell in Zeiskam zu sehen.
Viel Spaß noch !

Gruß
Karsten

Timo
Man in Black


Beiträge: 725

22.01.2008 21:59
#6 RE: Magirus 310D16 FLL Transeuropa Zitat · Antworten

Hallo,

ich sehe diesen Magirus wirklich zum allerersten Mal, war einfach vor meiner Zeit und auf den falschen Straßen. Daß sie schöne Hauber bauen konnten wußte ich, aber auch der sieht richtig interessant aus. Wenn man dann noch sieht, wie Du die Hütte hergestellt hast, fällt mir wieder mal kein passender Komentar ein.

Viele Grüße

Timo

mansworld ( Gast )
Beiträge:

23.01.2008 13:16
#7 RE: Magirus 310D16 FLL Transeuropa Zitat · Antworten

an Alle
Es freut mich wirklich, daß ein Interesse an diesem Modell besteht. Auch für mich war es eine große Herausforderung, mal zu versuchen, wie ein solcher Scratchbau funktioniert. Deshalb bin ich auch vom Fortgang der Arbeiten überzeugt. Nachdem zahllose Hürden genommen wurden und viel verspachtelt und geschliffen worden ist, wäre die Fertigstellung in den nächsten Monaten wohl machbar. Nun kommt hier alles anders!!
Ich habe in den letzten Wochen wirklich sehr viel Zeit geopfert, hier die Berichte einzustellen, endlich auch geschafft, die Bilder in der richtigen Größe zu zeigen. ewige Texte geschrieben und mich über Euere Resonanz gefreut. Nun bin ich gerade aus meiner backstube , wie jeden Tag , an den PC gegangen, wie immer ins Forum geschaut, dann sowas!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ABSCHALTEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!
" Sichert Eure Beiträge"..............!!!!!!!!!!!! Kann ich nicht!!! also, die Arbeit von mehr alls zwei Jahren einfach WEG!!!! Wurde wer gekränkt? von mir? Ist Meinung nicht mehr gefragt? Würde ich mein Geschäft einfach zusperren oder auflösen, wenn ein Kunde eine Reklamation hat??Und was machen dann die zufriedenen Kunden? Wie stehts da mit Dialog?. Nun, auch diese Zeilen verschwinden in ein paar Stunden und ich weiß nicht, ob sie überhaupt noch wer lesen kann!? Ist in diesem Moment auch vollkommen EGAL..!! Es ändert nichts mehr.
FEST STEHT : Niemand wird mehr was von mir oder meinen Modellen irgendwo zu sehen bekommen. Für mich ist heute der schwärzeste Tag. Hier Stirbt ein Stück Lebensfreude, Freude über viele Bekanntschaften, Freunde, schöne Modelle und sehr viel Information. Ich hielt sowas für undenkbar, Hier ist die Tatsache........ Soll ich nun DANKE sagen?
Ich sage ADE!!
ein vollkommen entsetzter und erschütterter
Helmut

S.Oliver



Beiträge: 1.555

23.01.2008 13:23
#8 RE: Magirus 310D16 FLL Transeuropa Zitat · Antworten

Hallo Helmut,

hätte gerne die Fertigstellung deines Magirus hier verfolgt. Aber ich hab ja noch deine email Adresse. Vielleicht können wir so in Kontakt bleiben.

Gruß
Oliver

mansworld ( Gast )
Beiträge:

23.01.2008 13:34
#9 RE: Magirus 310D16 FLL Transeuropa Zitat · Antworten

Gerne, Oliver,
Aber in einem Forum (zumindest die, die es momentan gibt)werde ich mich nicht mehr anmelden!
Das sitzt zu tief. Hier kann ich jetzt auch Leute wie Bernhard Albrecht und Peter Sacher verstehen.
Mir wurde immer erzählt, nach NZ geht es weiter.............??!! no coment..

mansworld ( Gast )
Beiträge:

28.01.2008 13:53
#10 RE: Magirus 310D16 FLL Transeuropa Zitat · Antworten
Nachdem ich von mehreren Usern in PN`s oder E-Mails auf die vorrausgegangenen Äußerungen angeschrieben wurde. möchte ich hiermit eine Erklärung abgeben, wie es mit mir und dem Forum weitergehen soll. Nachdem der Administrator kein "back up" machen will und alles hier geschehene weiter so zu lesen sein soll, werde ich auch meinen Komentar dazu nicht löschen. In der Hoffnung, daß solch eine Kurzschlusshandlung seitens des Administrators nicht mehr vorkommt, habe ich beschlossen:

ICH WERDE DIESEN BAUBERICHT HIER WEITER FORTFÜHEN !

Sofern dies nicht seitens der Administration unerwünscht ist. Ich hoffe, daß alles wieder in geordnete Bahnen verlaufen kann und eigene Meinungen und Komentare nicht automatisch mit Zensur oder Löschung belegt werden. Insoweit sind von meiner Seite aus keinerlei Äußerungen mehr zu erwarten. Ich beziehe meine Mitarbeit alleinig auf die Erstellung von Beiträgen bezüglich von Modellen und dem Verfassen von Bauberichten. Das gebietet mir die momentane Sitution. Was nach diesem Modell kommt, lasse ich offen.
Grüße alle, die hier Interesse zeig(t)en
Helmut
Mustang
Admin
Austrian Connection


Beiträge: 4.775

28.01.2008 16:42
#11 RE: Magirus 310D16 FLL Transeuropa Zitat · Antworten

Hallo Helmut,
Mache so weiter wie bisher,den Deine Modelle sind wirklich ein Traum.
Lg Günter

mansworld ( Gast )
Beiträge:

03.02.2008 21:02
#12 RE: Magirus 310D16 FLL Transeuropa Zitat · Antworten
Hallo Modellbauer
Wie versprochen, geht es hier weiter mit dem Magirus.
Zuerst möchte ich auf Änderungen am Motor hinweisen. Den Unterschied werdet Ihr bemerken, wenn Ihr nach oben Scrawlt, wo der Motor mit dem Luftfilter auf der linken Seite zu sehen ist.
Nachdem ich hier nicht weiter kam, denn so hätte das Lenkgetriebe keinen Platz mehr gehabt, bat ich die Fa. Gees in Salzkotten um Hilfe.
Die Fa. Ferdinand Gees hat mehrere Oldtimer LKW`S in ihrem Besitz. So auch den Magirus 310 TE. Auf meine Anfrage schickte mir freundlicherweise Herr Peter Gees ein ganzes Bündel von detailierten Bildern , die mich sehr viel weiter brachten.
Somit löste sich auch das Rätsel um die Luftfilterelemente. Diese sind speziell beim 10 Zylinder auf der rechten Seite in einem Luftfilter zusammengefasst. Somit braute ich den schon angefertigten zweiten nicht mehr.
Daraufhin änderte ich die Anschlussteile am Motor und formte die neuen Ansaugrohre aus 3mm Kunststoffstäbe.



Am Luftfilter wurden noch die Abzweigteile und die Verbindungsmuffen angebracht . Somit konnte ich dann auch das Lenkgetriebe auf der linken Seite montieren.


Das Modell mit den wirklich sehr hilfreichen Bildern vom Motor . Alle Teile sind hier nur zusammengesteckt und werden erst nach der Lackierung verklebt, sonst würde man an Details nicht mehr herankommen, die farblich abzusetzen sind.


Die Kardanwelle wurde angefertigt und eingepasst


Hier wurde der Unterfahrschutz gemäß dem damaligen Vorbild gebaut und angepasst


Mittels KAWIT`s Schrauben habe ich ihn dann am Fahrgestell befestigt
Dabei sind auch die Montagehalterungen für die Rückleuchten und das Nummernschild angebracht worden. Lange mußte ich recherchieren, bis fest stand, wo sich die Rückleuchten befanden. Meistens waren diese am Rahmen an eigenen Trägern angeschraubt. Im Maßblatt sind keine eingezeichnet. Zur damaligen Zeit wurde aber der Unterfahrschutz Pflicht (ca. 1976-78)?? Wer weiß näheres?? Hier belegen einige Bilder, daß von da an die Rücklichter in den Unterfahrschutz wanderten. Ausnahme: Baufahrzeuge!


Das Fahrgestell mit dem Maßblatt, welches auch die Luftfederung zeigt


Kabine probeweise aufgesetzt


kleine Details verbessert und abermals geschliffen




Die ersten Lackschichten wurden nun aufgetragen.

Während ich diesen Bericht schrieb, befindet sich auch der Rahmen und der Motor mit der ersten Lackschicht beim trocknen. Wenn die Kabine nach mehreren Lackiergängen ihren Lackauftrag hat, beginne ich mit der Innenausstattung.
Dann gibts die nächsten Bilder. Der Aufbau wird separat gefertigt und erst nach der Endlackierung montiert.
Grüße von Helmut
Fichtenflitzer


Beiträge: 327

04.02.2008 17:49
#13 RE: Magirus 310D16 FLL Transeuropa Zitat · Antworten

Hallo Helmut,
der wird echt Klasse.Freue mich schon darauf wenn der fertig ist.Mal eine Frage die Motoren kann man die noch bekommen?


Stefan

mansworld ( Gast )
Beiträge:

04.02.2008 18:20
#14 RE: Magirus 310D16 FLL Transeuropa Zitat · Antworten

Hallo Stefan
Schreibe eine PM an KAWIT. Der hat den Motor abgegossen. Der hat bestimmt noch Vorräte!
Hoffe auch , daß er mal ein passables Modell abgeben wird.
Helmut

Mustang
Admin
Austrian Connection


Beiträge: 4.775

04.02.2008 20:54
#15 RE: Magirus 310D16 FLL Transeuropa Zitat · Antworten

Hallo Stefan,
aber erst nächste Woche,der ist auf Schiurlaub in Österreich.
Lg Günter

mansworld ( Gast )
Beiträge:

04.02.2008 21:16
#16 RE: Magirus 310D16 FLL Transeuropa Zitat · Antworten

AHA, Günter, das wusste ich nicht!
Dann Hals und Beinbruch !!............Neeeeeeeee, lieber nicht, den brauchen wir noch !!!!!!!!!!!!!!
Helmut

KAWIT ( Gast )
Beiträge:

09.02.2008 16:43
#17 RE: Magirus 310D16 FLL Transeuropa Zitat · Antworten
Hi Jungs,

bin gerade rein gekommen!
Alles heil und wohlauf!!! Auto, Knochen, Muskeln , ganze Familie...

Wg. Motor: Muß erst welche giessen. Sollte aber kein Problem darstelen (nur ein zeitliches...)

Gruß
Karsten
mansworld ( Gast )
Beiträge:

14.02.2008 20:50
#18 RE: Magirus 310D16 FLL Transeuropa Zitat · Antworten
Hallo Forumsbesucher
Hier geht es mal wieder weiter mit dem Magirus

Zunächst ein Eindruck, wie es einem Scratchbauer geht, wenn der Lack erstmal aufgetragen ist. man sieht Riefen und Furchen, Unebenheiten kommen ans Licht. Dann gilt es wieder einmal: Abschleifen, Spachteln, Planschleifen....
Dies ist hier nicht weniger als vier mal geschehen. Aber es gibr eben nichts unbefriedigenderes, als hinterher sich über solche Schandflecke zu ärgern!!!

Hier ist der Rahmen lackiert, die Scheinwerfer eingesetzt und der Motor in seine Position gebracht und alle Anschlüsse verbunden. Das schönste, alles passt jetzt einwandfrei.

Hier sieht man den Sitz des Luftfilters und der neu gefertigten Zuleitungen. Alles ist schon farblich abgesetzt.

Hier ist die Kardanwelle eingebaut und die Auspuffrohre in Anthrazit bemalt. Dies waren sie laut Prospekt, also nicht in Silber! Die Reifen habe ich wieder aus dem Zubehörset. Mir gefallen diese "Plastikreifen einfach mit am besten! Man muß sie nur richtig behandeln....! Die Radmutternabdeckung habe ich auch wieder nach Magirus-Art gefertigt.

Auch die Drei-Kammern-Rückleuchten sind nach dem Original-Vorbildphotos angefertigt worden. Also, nichts aus der Restekiste.

Hier mit der fast fertigen Kabine. Bilder, die auch einen Blick ins Innere zeigen

nach weiter oben... Die Vorhänge habe ich der Farbe der Innenverkleidung angeglichen, so wie es im Prospektmaterial zu sehen ist. Noch ohne Kühlergrill, damit man ins Innere blicken kann

Hier sei auch noch die Verglasung erwähnt. Diese hat mich nicht weniger als fünf Stunden den Nerv geraubt, denn die winkligen Fenster sind sehr schwierig anzufertigen, einzupassen und zu fixieren. Immer wieder mussten Scheiben neu gefertigt werden, da diese durchs Biegen weisse Streifen bekamen. Alleine die Frontscheibe musste ich nicht weniger als SECHS mal anfertigen, bis das Ergebniss mir "annähernd "zusagte

Ein Blick auf und durch den Kühlergrill, welcher im Verlaufe der Bauzeit auch nochmals abgeändert werden musste



Hier sind die Rückleuchten mit iher eigenwilligen Form zu sehen. Alles von Hand gefertigt..



Die Blenden der Scheinwerfer sind auch eine sehr filigrane Arbeit, sie habe ich aus 0,25mm Polystyrolplatten herausgeschnitten.

Die Schleifarbeit am Dach hat sich gelohnt.

Hier mal eine " Gegenüberstellung", wo man die Arbeit von mehr als 100 Stunden erkennen kann

Ihr könnt Euch davon jetzt selbst ein "Bild" machen, wie aus einem Spielzeug ein Maßstabs Modell wurde.

Leider hat sich durch das Bohren der Löcher für die Scheibenwischer und Spiegel etwas Staub auf der Innenseite der Frontscheibe abgesetzt. Da komme ich jetzt nicht mehr ran. Ich werde den Fahrer mal Bescheid sagen, daß er die Scheibe putzen soll!!!!



Jetzt fehlt noch der Planenaufbau. Dieser entsteht separat und wird nach Fertigstellung und Lackierung im Ganzen auf den Rahmen gesetzt.

Hier noch ein Bild der Radnabe der AP-Achse, welche ich nach Magirus-Vorbild abgeändert habe.


So, ich hoffe, Ihr habt soweit alles gesehen, was für dieses Modell interessant für Euch war. Jetzt könnt Ihr Eure Meinung kundtun. Ich wäre auch gespannt, ob sich jemand an einem solchen Umbau wagt. Dieser ist gewiss nich einfach und absolut nicht auf die "Schnelle" zu machen. Ich finde aber, daß Ergebniss ist die Entschädigung für manches bis zur Verzweiflung angespannte Nervenkostüm....Dazu ist er --bis jetzt-- einmalig!!
Grüße von Helmut
Gabi



Beiträge: 207

14.02.2008 21:10
#19 RE: Magirus 310D16 FLL Transeuropa Zitat · Antworten

Hallo Helmut,

dein Magirus ist Klasse Modell. Sehr schöne Details, und super Arbeit.

Grüße
Gábor

http://kamionmakettek.mlap.hu/

Fichtenflitzer


Beiträge: 327

14.02.2008 21:21
#20 RE: Magirus 310D16 FLL Transeuropa Zitat · Antworten

Hallo Helmut ,
was soll man dazu noch sagen.Sieht Klasse aus.Einsteigen und Abfahrt.Auf zum Aufbau Hersteller.

Grüsse Stefan

FraFi



Beiträge: 175

15.02.2008 06:21
#21 RE: Magirus 310D16 FLL Transeuropa Zitat · Antworten

Hallo Helmut,

gut siehts aus, bis auf die Scheibengummis. Die solltest du nochmals nacharbeiten, wenn das noch geht.
Kleiner Tip: bei http://www.automobilminiaturen.de gibt es eine hauchdünne seidenmatt schwarze Klebefolie von 3M, mit der man solche Sachen sehr gut kleben kann.

Frank

dann auf ein neues

Globetrotter 72 ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2008 10:29
#22 RE: Magirus 310D16 FLL Transeuropa Zitat · Antworten

Mein lieber Helmut

Diese 100 Stunden hast Du aber gut investiert!

Ein wunderschönes Ergebnis hast Du wieder gezaubert.

Bin schon gespannt, wie er mit dem Aufbau aussieht.

Gruss
Stefan

Magirus-fan ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2008 12:29
#23 RE: Magirus 310D16 FLL Transeuropa Zitat · Antworten
Hallo Helmut,

RESPEKT!! Der ist echt super geworden! Auch die Lackierung gefällt mir sehr gut.
Ich würde auch noch, wie Frank schon gesagt hat, die Scheibengummis nochmal nacharbeiten. Ich habe auch die 3M Folie und bin eigentlich recht zufrieden damit. Das würde ich noch machen, ansonsten ist der einfach PERFEKT und die Arbeitszeit hat sich voll und ganz gelohnt!!

Gruß Philip
mansworld ( Gast )
Beiträge:

15.02.2008 13:08
#24 RE: Magirus 310D16 FLL Transeuropa Zitat · Antworten

Hallo Frank und Philip
Zu den Scheibengummis ist folgendes zu sagen. da die Kabine nich aus einem Bausatz stammt, sind auch für die Scheiben keine Fugen eingefräst, in denen die Scheiben eingesetzt werden können. Ich habe die Profile für die Scheibengummis aus Profilmaterial in Halbrund und Viertelrund Stangen teils von Außen teils in die Fensteröffnung kleben müssen. Diese Profile sind gerade mal 1 mm Stark. Wenngleich sich beim Einkleben in den Eckfenstern große Schwierigkeiten ergeben haben. Deshalb ist es in diesem Falle nicht möglich gewesen, mit dieser Folie zu arbeiten, denn hier würde der Platz zum Ankleben der Scheiben einfach nicht ausreichen. Beim nachträglichen Anbringen der Folie würde ich die Scheiben eindrücken und die Kabine müsste wieder zerlegt werden. Deshalb habe ich hier eine andere Methode gewählt. Mit einem Edding CD/ DVD Marker sind diese Scheibengummis nachgezogen worden. Besonders im Bereich der Frontscheibe gab es dabei an den Seiten Probleme, da diese hier nicht am Scheibenprofil anliegen konnte. Dies habe ich geschrieben. Diesen Kompromiss ging ich aber nach Sechs Versuchen mit immer neuen Scheiben ein. Ich hätte dies auch geschickt vertuschen können, indem ich diese Bilder nicht gezeigt hätte, doch stehe ich in vollem Umfang zu diesem Modell und dessen Bauweise. Wie schon geschrieben: Es ist eben kein Bausatz aus dem Karton. Wer`s nicht glaubt, sollte es mal probieren! Wenn dann nur die Scheibengummis nicht stimmig sind, kann er hoch zufrieden sein!!!!
Helmut

Magirus-fan ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2008 14:09
#25 RE: Magirus 310D16 FLL Transeuropa Zitat · Antworten
Hallo Helmut,

also es soll auf keinen Fall so rüberkommen, als wäre der Magirus was für zwischendurch!! Es war nur ein Vorschlag mit der Folie. Und ich habe ja nicht gewusst, dass es nicht möglich war. Ich kann mir das sehr gut vorstellen, wie viel Arbeit darin steckt und wie schwer das ist. Und wie du schon geschrieben hast, wenn nur die Scheibengummis nicht stimmig sind, ist der LKW trotzdem SUPER geworden und ich bewundere auch, wie du den aufgebaut hast mit verschiedene Profilen usw. Es ist eben KEIN Bausatz aus dem Karton! Also von mir wirklich ein riesen Lob! Ich würde auch gern mal so einen (oder einen so ähnlichen) Umbau machen, da mich das Endergebnis wirklich überzeugt, aber ich glaube, die Fähigkeit dazu habe ich nicht.
Ich bin wirklich gespannt, was noch alles aus deiner Werkstätte kommen wird.

Gruß Philip
Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz