Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 8.488 mal aufgerufen
 Airbrush, altern, kleben, spachteln, schleifen, lackieren, usw...
Paulchen


Beiträge: 165

15.08.2008 08:49
Verdrahtung von LEDs leicht gemacht Zitat · Antworten
Hallo Jungs und Junginnen.

Da ich schon öfters gefragt worden bin, wie das mit den LED`S funktioniert, habe ich mir mal die Mühe gemacht, es für jeden verständlich zu formulieren und graphisch zu untermauern.

In meinem Beispiel sind 4 LED-s in Reihe geschaltet. Das funktioniert wie bei der Beleuchtung am Weihnachtsbaum.
Zunächst einmal benötigt man einen Adapter von 220 V auf 12 V. Gibt es eigentlich in jedem Baumarkt oder auch bei Conrad. Ich persönlich verwende meistens alte Handyladegeräte oder ähnliche Transformatoren.
Die LED-s haben meistens eine Spannungsaufnahme von 3 – 3,5 Volt. Das bedeutet, wenn ich vier LED-s in Reihe schalte, dass ich eine Spannungsaufnahme von 12 – 14 Volt habe.
In diesem Falle benötige ich dann keinen Widerstand. Sollten nur 3 LED angeschlossen werden, habe ich also eine Spannungsaufnahme von 9 – 10,5 Volt.
Da ich aber 12 Volt einspeise, würden die LED sofort durchbrennen. In diesem Falle muss ich einen entsprechenden Widerstand vorschalten.
Bei Conrad.de gibt es einen Rechner um die genaue OHM-Zahl des Widerstandes zu berechnen.

Der Trafo

Die Verteilerleiste

Die LED auf der linken Seite der längere Pin

Auf der Zeichnung könnt ihr einen Stromkreis erkennen. Ich kann an die Unterverteilung beliebig viele Stromkreise anschließen.
Bei mir besteht ein Kreis immer aus 4 LED, damit ich keine Widerstände zwischenschalten muß. An die erste LED in der Reihe kommt von der Unterverteilung das Pluskabel auf den Pluspol der LED.
Von dem Minuspol dieser LED geht es dann auf den Pluspol der nächsten LED usw. usw.
Der Minuspol der letzten LED wird dann mit dem Minuspol der Unterverteilung verbunden.
Den Pluspol an den LED erkennt man daran, dass dieses immer das längere Stäbchen ist.

ACHTUNG: Einmal plus und Minus vertauscht = Alle LED defekt.

Das ganze hat einen einzigen Nachteil:

Wenn eine LED defekt ist, brennt der komplette Stromkreis (max. 4 Stück) nicht mehr.
(wie beim Weihnachtsbaum)

ANMERKUNG: Man kann natürlich auch mit einer höheren Spannung einspeisen wenn man dementsprechend mehr LED anschließt oder einen Widerstand zwischenschaltet.

Ich hoffe ich habe das ganze für jeden verständlich formuliert. Wenn nicht, stehe ich gerne zur Verfügung.

Gruß

Walter

Im Bau befindlich: Actros Black Edition mit Kühlauflieger.

bluepug ( gelöscht )
Beiträge:

15.08.2008 10:14
#2 RE: Verdrahtung von LEDs leicht gemacht Zitat · Antworten

Hallo Walter

Der Beste Elektriker hätte es nicht besser machen können. Die Erklärung ist einfach und verständlich.
Ich danke Dir für diesen Beitrag.

Gruss
Ralph

S.Oliver



Beiträge: 1.555

15.08.2008 10:32
#3 RE: Verdrahtung von LEDs leicht gemacht Zitat · Antworten

In Antwort auf:
Auf der Zeichnung könnt ihr einen Stromkreis erkennen. Ich kann an die Unterverteilung beliebig viele Stromkreise anschließen.

Heißt also, Du könntest dort weitere Stromkreise mit jeweils 4 LED´s anschließen bis die Leistungsfähigkeit des Trafos ausgereizt ist (Stromaufnahme).
Wäre für den Revell Bus vielleicht ganz interessant, wenn man in die Gepäckablagen über den Sitzen LED´s einbauen will.
Wenn jede LED parallel angeschlossen wird, dann geht das nur mit Vorwiderstand (wenn ich das noch richtig zusammen bekomme).

Gruß
Oliver

bluepug ( gelöscht )
Beiträge:

15.08.2008 12:54
#4 RE: Verdrahtung von LEDs leicht gemacht Zitat · Antworten

In Antwort auf:
Wenn jede LED parallel angeschlossen wird, dann geht das nur mit Vorwiderstand (wenn ich das noch richtig zusammen bekomme).


Hallo Oliver

Genau so ist es. Von dem her ist in Serie schalten die bessere Lösung.

Gruss
Ralph

Paulchen


Beiträge: 165

15.08.2008 16:14
#5 RE: Verdrahtung von LEDs leicht gemacht Zitat · Antworten

@ Oliver:
Ja Olli genau so ist es. Du kannst an die Verteilung so viele Stromkreise anhängen, bis der Trafo glüht. Mit den Widerständen, dass stimmt auch genauso, wie Du es beschrieben hast.

Gruß

Walter

Im Bau befindlich: Actros Black Edition mit Kühlauflieger.

Breaker 1,9


Beiträge: 123

30.03.2011 19:06
#6 RE: Verdrahtung von LEDs leicht gemacht Zitat · Antworten

Moin,
Hab da mal ne Frage..
gibt es auch die Möglichkeit die dinger zum Blinken zu kriegen oder
evtl sogar eine Rundumleuchte?
Gruß Martin

Honcho



Beiträge: 1.838

30.03.2011 20:46
#7 RE: Verdrahtung von LEDs leicht gemacht Zitat · Antworten

Hallo Martin!

Du kannst entweder Blink-LEDs verwenden, oder du besorgst dir einen entsprechenden Elektronikbaustein.
Im SchiffsModell 12/2010 ist beschrieben, wie man ein Rundumlicht bauen kann. Den Artikel und weiter Informationen gibts auch auf der Seite des Autors: http://mnop.de/
Programmierte Controller oder fertig aufgebaute Schaltungen kannst du bei http://www.malinowski-team.de bestellen.
Wenn du nicht so viel basteln willst, gibts das Ganze auch fertig aufgebaut bei http://www.herbundsab.de

Viel Spass
LG Björn

fogdwella
Kiwi Trucker


Beiträge: 1.808

30.03.2011 23:09
#8 RE: Verdrahtung von LEDs leicht gemacht Zitat · Antworten

Thanks for this information...Ken..

Cheers from down under.Ken..
From out of the mist and into the fogg
http://s163.photobucket.com/albums/t290/chewchewnz/

Breaker 1,9


Beiträge: 123

31.03.2011 20:44
#9 RE: Verdrahtung von LEDs leicht gemacht Zitat · Antworten

danke für die info,
da könnte man, da sollte man..........mhh

Gruß Martin

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz