Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 843 mal aufgerufen
 US Trucks
BIG AL



Beiträge: 335

29.01.2011 18:53
1973 FORD LNT-8000 Zitat · Antworten

Hallo Leute

Tja ich habe schon seit langem nichts mehr von mir hören lassen leider raubt mir mein Job sehr viel Zeit und die Familie sollte ja auch nicht zu kurz kommen, somit ist meine Zeit für mein Hobby sehr eingeschränkt. Daher habe ich jetzt mal meine Zeit- und Arbeitsintensive Projekte mal auf die Warteliste gesetzt und habe beschlossen mit etwas weiter zu machen dass ich mal vor langer Zeit angefangen habe, und etwas einfacher als meine Resinumbauten sein wird, hoffe ich zumindest.
Nun zu dem Modell

1973 Ford LNT-8000
Eine drei Achsige Zugmaschine ohne Schlafabteil mit kurzer Haube die sowohl im Innerstädtischen als auch im Überregionalen Verkehr verwendet werden kann

Antrieb
Caterpillar 3208 V8 Diesel mit 210ps und 655 Nm oder Caterpillar 1160 V8 Diesel 250ps und 730Nm
Getriebe
10 Gang Fuller Getriebe

Dazu werden vorerst folgende Teile verwendet:

Von AMT
Eine neue Kabine mit Innenraum und Motorhaube vom Ford Louiswille.
Eine Hinterachse vom Kenworth Alaskan Hauler
Der Motor vom Ford Louiswille
Das Getriebe vom International Paystar
Die Felgen und Reifen von Italerie
Die Vorderachse von Italeri
Und wahrscheinlich viele viele Teile aus der Restekiste.

Als erstes wurde der Rahmen auf eine Länge von 210mm verlängert und hinteren Ende schräg abgesägt.










Anschließend kamen mal die Achsen und die Kabine zur probe drauf. Somit kann ich entscheiden ob die Länge des Rahmens und die Anordnung der Elemente stimmig zueinander sind.









Die Hinterachse und die Hintere Bremsanlage wurden etwas überarbeitet und neu detailliert.





























Die Druckluftbremsanalge ist nun fertig. Alle Einzelteile sind an ihrem Platz und mit den notwendigen Schläuchen und Leitungen versehen.

















Anschließend wurde noch der Motor und das Getriebe in den Rahmen eingesetzt um zu sehen wie es aussieht und ob es vom Platz auch wirklich passt.
















Der Ansaugstuzen für den Luftfilter in der Motorhaube wurde auch etwas nachgearbeitet.




Das Fahrgestell ist nun bearbeitet, lackiert und verschmutzt alles bis auf die Stoßstange. Die kommt erst später dran wenn die Kennzeichen auch drauf sind. Kurz zu den Einzelheiten. Als erstes wurde das ganze Fahrgestell mit 2 Schichten Zink-Spray überzogen anschließend kamen 2 Schichten Schwarz Seidenmatt drauf. Und zum Schluss kam die Verschmutzung. Es hat etwas gedauert bis das Ergebnis befriedigend war. Das Fahrgestell soll so aussehen als ob es seit 37 Jahren schön fleißig immer dick mit Rostschutz und Bitumen eingepinselt wurde damit es nicht rostet. Und rosten tut er auch fast nicht…….



































Das Fahrerhaus wurde auch noch soweit notwendig bearbeitet. Die Scheibenwischer wurden entfern und die Fensterdichtung nachgearbeitet. Die Türgriffe wurden auch ausgetauscht um ihnen ein etwas realistisches Aussehen zu verleihen.





















Die Idee hinter der Farbgebung ist folgende. Bei diem Fahrzeug handelt es sich um einen Ex Fahrzeug der Firma „Yellow“ das schon seit längerem verkauft wurde und wird nun im Norden der USA bei einer kleinen Firma als Zugfahrzeug und „Mädchen für alles „ verwendet. Daher wird der Aufbau und die Felgen in einem dunklen Orange Ton lackier und gealtert.

Die Spiegelhalter und die Antennenhalter wurden angebracht. Die Hupe wurde etwas nachgearbeitet und an ihrem Platz montiert. Die Sattelkupplung wurde auch lackier, gealtert, verschmutzt und mit Schmierfett vertsehen.









So hier sind auch noch die Fotos mit dem lackierten Aufbau.













Die letzen beiden Fotos sind ein Versuch mit einem anderen Motor der etwas Leistungsstärker ist als der originale aus dem Bausatz. Es ist ein Detroit Diesel 6V-71. Ich muß mal schauen wie die Platzverhältnisse sind.





Gruß Arnd

Aardvark


Beiträge: 44

29.01.2011 21:06
#2 RE: 1973 FORD LNT-8000 Zitat · Antworten

Hallo AL,

das sieht fantastisch aus. Wie hast Du die realistischen Verschmutzumgen erzeugt ?
Gruß Michael

Mustang
Admin
Austrian Connection

Beiträge: 4.775

29.01.2011 21:28
#3 RE: 1973 FORD LNT-8000 Zitat · Antworten

Hallo Arnd,
freut mich das Du mit Deinen Modell wieder zu uns gefunden hast.
Nun ich staune immer wieder über Deine Arbeiten,mir kommt immer der Gedanke das der truck gleich auseinanderfällt vor Rost.
Lg Günter

BIG AL



Beiträge: 335

30.01.2011 22:46
#4 RE: 1973 FORD LNT-8000 Zitat · Antworten

Hallo Leute

Ich habe mal meinen freien Nachmittag damit verbracht die Kabine und die Haube des Kleinen etwas zu altern und zu detaillieren. Die Felgen sind auch schon lackiert und müssen nur noch durchtrocknen damit sie gealtert werden könne. Aber Bilder sagen mehr als Worte aus…..






















Morgen geht es erst mal mit dem Motor weiter.

Gruß Arnd

High Ballin ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2011 09:32
#5 RE: 1973 FORD LNT-8000 Zitat · Antworten

Echt klasse dein Ford, gefällt mir richtig gut.

Gruß Christoph

BIG AL



Beiträge: 335

28.02.2011 22:05
#6 RE: 1973 FORD LNT-8000 Zitat · Antworten

Hallo Leute

Am Wochenende habe ich mal wieder weiter gemacht mit dem Ford. Der Motor und das Getriebe wurden zusammengebaut und ich habe mit der Detaillierung angefangen. Alles was dazu gehört wurde nachgebaut umgebaut und angebracht. Aber schaut euch das Ergebnis selber an.











Und noch einige Photos mit dem Motor an seinem Platz im Rahmen.









And some pictures for the hole truck like it looks now.







So ich hoffe dass ich nächste Woche mehr Zeit habe um weiter zu machen.

Gruß Arnd

BIG AL



Beiträge: 335

05.05.2013 16:30
#7 RE: 1973 FORD LNT-8000 Zitat · Antworten

Hallo Kollegen
Nach langem Stillstand geht es bei diesem Modell in die Endphase. Alle Lackarbeiten sind abgeschlossen und es geht in die Endmontage. Die Antriebseinheit wurde in den Rahmen eingesetzt und entsprechend verkabelt und mit den notwendigen Alterungsspuren versehen. Die Spritzwand wurde überarbeitet mit einigen Kabeln versehen, das Luftfiltergehäuse und der Kupplungsgebenzylinder samt Vorratsbehälter wurden angebracht.









Anschließend ging es an die Innenausstattung. Die Pedalanlage und der Schalthebel stammen aus der Restekiste. Die Türöffner, Fensterkurbeln und die Türgriffe entstanden in Eigenarbeit aus Draht und Plastikreste. Das Armaturenbrett wurde überarbeitet um es realistischer erscheinen zu lassen. Es wurden verschiedene Heble und Schalter angebracht und die einzelnen Armaturen wurden durchgebohrt um anschließend ausgedruckte Originale von hinten einzusetzen.







Es wurden alle Lichter, Nummernschilder und Halter angebracht.



So nun muss alles erst mal ein paar Tage durchtrocknen und dann geht es an die Fertigstellung des Innenraums und der übrigen Verkabelungen.
Gruß Arnd

Breaker One Nine


Beiträge: 71

05.05.2013 19:41
#8 RE: 1973 FORD LNT-8000 Zitat · Antworten

Hallo

find ich Klasse mit den alterungs Spuren.Und die Verkabelung
sehr aufwendig aber das macht ein Top Modell aus.

Gruß Breaker

Honcho



Beiträge: 1.838

06.05.2013 21:04
#9 RE: 1973 FORD LNT-8000 Zitat · Antworten

Hallo Arnd!

Das sieht so weit ja schon richtig toll aus!
Super Detailarbeit!

LG Björn

BIG AL



Beiträge: 335

11.05.2013 23:00
#10 RE: 1973 FORD LNT-8000 Zitat · Antworten

Hallo allerseits
Vielen Dank für eure Beiträge. Manchmal braucht es etwas mehr Zeit bis ein Modell vollendet wird.
Und es geht weiter der Innenraum wurde zusammengebaut und mit einigen Kleinigkeiten aufgebessert.








Anschließend wurde die Kabine auf das Fahrgestell gesetzt und verklebt. Die letzten Kabel und Schläuche wurden angeschlossen.






So jetzt geht es zum Endspurt. Es fehlen nur noch einige Kleinigkeiten und ein leichter Straßen schmutz der noch aufgetragen werden muss. Morgen geht’s weiter.
Gruß
Arnd

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz