Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 65 Antworten
und wurde 5.561 mal aufgerufen
 Tow Trucks / Exoten / Oldtimer
Seiten 1 | 2 | 3
Fichtenflitzer


Beiträge: 327

02.01.2010 15:42
#51 RE: Büssing LU 11 Zitat · Antworten

Hallo,



Als nächstes habe ich eine Traverse gebaut.Diese besteht aus 9 Teilen.



Die Bohrungen haben einen Durchmesser von 4 mm.Die Bauteile sind aus 0,7 mm Polystyrol entstanden.






Fertige Traverse.






Ich werde das Chassi 2 mal bauen.Einmal ohne Fahrerhaus und Aufbau.Allerdings mit Motor,Achsen und Anbauteilen.Man sieht beim fertigen Modell leider nichts mehr von dieser Interessanten Konstruktion.





Grüsse, Stefan

Fichtenflitzer


Beiträge: 327

04.01.2010 14:10
#52 RE: Büssing LU 11 Zitat · Antworten

Hallo,

die nächste Traverse.Diese besteht aus 5 Teilen.Die Löcher haben einen Durchmesser von 4 mm.




Ich habe die Traverse schon mal auf einer Seite eingeklebt.






Jetzt noch die restlichen Teile.Der 6- kant Stab dient zur Verstärkung des Lochblechs und dem oberen Blech.





Von oben.


Von unten.



Grüsse, Stefan

Fichtenflitzer


Beiträge: 327

07.01.2010 19:32
#53 RE: Büssing LU 11 Zitat · Antworten

Hallo,

Das Chassi habe ich mit allen Traversen zusammen gebaut. Seht selbst.

Von vorne.


Von hinten.









Das ganze mal mit Fahrerhaus und beigestellten Rädern.










Grüsse, Stefan

fogdwella
Kiwi Trucker


Beiträge: 1.808

08.01.2010 23:34
#54 RE: Büssing LU 11 Zitat · Antworten

Ken..

Cheers from down under.Ken..
From out of the mist and into the fogg
http://s163.photobucket.com/albums/t290/chewchewnz/

Fichtenflitzer


Beiträge: 327

24.01.2010 19:58
#55 RE: Büssing LU 11 Zitat · Antworten

Hallo,

ich habe die Federn für die Vorderachse gebaut. Das hat schon einige Zeit in Anspruch genommen.

Diese Bild ist aus dem Wartungshandbuch für den LS 11 (Hauber) und LS 11 F (Frontlenker).
Allerdings vom LS 11 Hauber.




Die ersten beiden Lagen.Die Federblätter habe ich aus 4 mm breiten und 0,5 mm dicken Material gebaut.




Ein Federpaket besteht aus 13 Federblättern.Jetzt muss das Ganze nur noch zusammen gebaut werden.




Die fertigen Federn.




Hier kann man an der hinteren Feder jedes Federblatt gut erkennen.Jedes Blatt wurde an den Seiten etwas rund geschliffen.






Die Federn für den LU 11 sind gerade,nicht wie oben auf dem Bild gebogen.


Grüsse, Stefan

Bugace ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2010 18:10
#56 RE: Büssing LU 11 Zitat · Antworten

Another great scratchbuild. You guys are just awsome.

Fichtenflitzer


Beiträge: 327

08.02.2010 12:53
#57 RE: Büssing LU 11 Zitat · Antworten

Hallo,

Thank You , Bugace.

als nächstes wurden die Halterungen für die Federn gebaut.Diese habe ich aus 0,7 mm Polystyrol angefertigt.








Die Vorderachse.

Der Hauptträger entstand aus 1,5 mm Material.




Diese Bauteile habe ich aus 3,5 mm Rohr gebaut.




Die fertige Achse.







Mit angebauter Achse.




Die Trilex Felgen aus dem Büssing Bausatz habe ich etwas verändert.Der Ring der normalerweise an den Hinterachs Felgen benötigt wird,wurde für die Vorderachs Felge gebraucht.

Das Ergebnis.






Grüsse, Stefan

Fichtenflitzer


Beiträge: 327

09.02.2010 15:48
#58 RE: Büssing LU 11 Zitat · Antworten

Hallo,

mir ist ein grober Fehler unterlaufen.Es ist nicht der LU 11 sondern der LU 11/16 Commodore. Seht selbst.

Zeichnung vom LU 11.Nach dieser Zeichnung habe ich das Chassi gebaut.




Zeichnung vom LS 11 F.Dieses muss schon der Commodore sein.Im Büssing Buch hat der frühe LS 11 F die Türkante gleich mit dem Mittelpunkt der Achse.Nach dieser Zeichnung habe ich das Fahrehaus gebaut.



Auf diesem Bild kann man es auch gut erkennen.Es ist der LS 11 / 16 Commodore mit geteilter Scheibe.Spätere Versionen hatten eine einteilige Frontscheibe.




Dieses Bild hat mir S.Oliver zugeschickt.




Trotz alle dem wird so weiter gebaut.Dann bekommt das Kind eben einen anderen Namen.


Jetzt müssen die Räder an die Vorderachse.Diese habe ich auch drehbar angebaut.Bin aber nicht ganz zufrieden damit.Seitlich haben die Räder etwas Spiel.Ich werde sie wohl festkleben.

Bilder von den einzelnen Bauabschnitten.








Gefällt mir gut das man durch die Felge durch sehen kann.



Bild vom Original.




Die Achslagerung.

Sie entstand aus 5mm Poly-Rohr. Die Kerbe im Rohr habe ich mit einer Rundfeile gefeilt.Anschliessend wurden 2 passende Rohrstücke eingesetzt.Diese habe ich auf 2 mm aufgebohrt, und mit 2mm Rundmessing befestigt.








Grüsse, stefan

Fichtenflitzer


Beiträge: 327

16.02.2010 20:07
#59 RE: Büssing LU 11 Zitat · Antworten

Hallo,

weiter geht es mit der Hinterachse.




Als erstes habe ich die Achse auf einer 1 mm dicken Polystyrolplatte aufgezeichnet.Jede Achse besteht aus 2 Hälften.




Dann wurde eine 4 mm dicke Scheibe mit 18 mm Durchmesser hergestellt und zwischen die Achshälften eingesetzt.




In die Hinterachsfelgen habe ich ein Rohr mit einem Durchmesser von 4,8 mm eingesetzt.Der innendurchmesser beträgt 3 mm.
Bei den Vorderachsfelgen habe ich einen Ring von den Hinterachsfelgen beutzt.Trotzdem kann man die Felgen mit den restlichen Teilen aus dem Revell Bausatz des 8000 er oder Krupp Titan so zusammen setzen.Man braucht also keine zusätzlichen Teile zukaufen.




Im eigebauten Zustand.Allerdings fehlen noch einige Teile.






Am 2. Chassi habe ich die Federn und die Vorderachse angebaut.




Grüsse, Stefan

fogdwella
Kiwi Trucker


Beiträge: 1.808

16.02.2010 23:06
#60 RE: Büssing LU 11 Zitat · Antworten

Ken..

Cheers from down under.Ken..
From out of the mist and into the fogg
http://s163.photobucket.com/albums/t290/chewchewnz/

Fichtenflitzer


Beiträge: 327

23.02.2010 21:00
#61 RE: Büssing LU 11 Zitat · Antworten

Hallo,

Thank you, Ken.


immer noch die Hinterachse.

Um der sogenannten Pistolenachse, auch zu ihrem aussehen zu verhelfen mussten noch ein paar Teile gebaut werden.

Allerdings hat das einiges an Zeít in Anspruch genommen.Als erstes brauchte ich einen Klotz mit 10 mm dicke.Er besteht

aus 5 X 2 mm Poly-Platten die miteinander verklebt wurden.




Dann wurde das ganze mit der Feile in Form gebracht.An der Front und an der Seite habe ich 2 Ringe, 8 mm Rohr, angeklebt.






Auf den Achsträger geklebt.




Momentarer Bauzustand.Die 8 Rippen sind aus 0,5 mm Material entstanden.Diese wurden auf ein 4 mm Rohr geklebt.Die beiden
Scheiben davor haben einen Durchmesser von 6 mm.










Grüsse, Stefan

danskman



Beiträge: 755

23.02.2010 21:12
#62 RE: Büssing LU 11 Zitat · Antworten

Bin fast sprachlos von deinen Ideen und wie Du das ganze Umsetzt.
Hast Du Modellbau gelernt oder bist Du nur einfach mehr als Gut?

Respektvolle Grüsse aus Südwest-BW,Luigi

Honcho



Beiträge: 1.838

23.02.2010 21:54
#63 RE: Büssing LU 11 Zitat · Antworten

Hallo Stefan!

Da bleibt mir doch glatt die Spucke weg! Ist echt Wahnsinn, was du da präsentierst! Chapeau!

LG Björn

Fichtenflitzer


Beiträge: 327

24.02.2010 18:26
#64 RE: Büssing LU 11 Zitat · Antworten

Hallo,

Danke für euer Lob. Gelernter Modellbauer bin ich nicht.Es macht mir einfach richtigen Spass

Modelle soweit wie möglich selbst zubauen.


Grüsse, Stefan

Fichtenflitzer


Beiträge: 327

15.03.2010 23:03
#65 RE: Büssing LU 11 Zitat · Antworten

Hallo ,

weiter gehts mit der Federung für die Hinterachse,




Die Verstärkungen am Hinterachskörper sind aus 0,5 mm Polystyrol entstanden.




Ich lasse mal die Bilder sprechen.








Jetzt steht er schon mal auf allen vieren.





geht bald weiter .



Grüsse, Stefan

fogdwella
Kiwi Trucker


Beiträge: 1.808

19.03.2010 00:44
#66 RE: Büssing LU 11 Zitat · Antworten

You still amaze me your attention to detail..Ken..

Cheers from down under.Ken..
From out of the mist and into the fogg
http://s163.photobucket.com/albums/t290/chewchewnz/

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz